"Flappy Bird" ist tot, lang lebe "Ironpants"

Ironpants: Schwierig, pixelig und schon recht erfolgreich
Ironpants: Schwierig, pixelig und schon recht erfolgreich

Das ging schnell: Nur Stunden nach dem Aus für “Flappy Bird” hat die Daddelgemeinde einen neuen Liebling: “Ironpants”. Der Clou: Das Spiel ist noch schwieriger!

“Ironpants” ist für iOS und Android auf Smartphones und Tablets verfügbar. Wie bei “Flappy Bird” müsst Ihr zwischen Hindernissen in der Luft hindurchfliegen. Der Unterschied: Statt eines kleinen Vögelchens steuert Ihr hier einen kleinen Superhelden. Und der fliegt auch nicht zwischen zwei Röhren hindurch, sondern passiert Kistenstapel.

Klingt wie ein Abklatsch, doch die Nutzer scheinen es zu lieben. Schon jetzt ist “Ironpants” auf Platz vier der meistgeladenen Spiele im US-App-Store. Das dürfte noch einen anderen Grund als die reine Kopie des Spielprinzips haben. Während bei “Flappy Bird” die Spielfigur nur in die Luft steigt, wenn Ihr mit dem Finger das Display malträtiert, schwingt sich der kleine Pixelheld in “Ironpants” nur in die Lüfte, wenn Ihr den Finger auf dem Bildschirm lasst.

Mit anderen Worten: Das Spiel ist so dermaßen bockschwer, dass “Flappy Bird” wie ein gemütlicher Sonntagsspaziergang daherkommt. Im Kurztest scheiterte ich bei den ersten 20 Versuchen schon am ersten Hindernis. Die Steuerung ist absolut gewöhnungsbedürftig. Aber der Drang, sich stetig verbessern zu wollen, ist ähnlich stark vorhanden wie schon bei "Flappy Bird".

Weitere "Flappy Bird"-Alternativen

Wenn Ihr weiterhin dem Aus von "Flappy Bird" hinterhertrauert und Euch "Ironpants" zu schnell ist, dann probiert doch einmal "Flappy Fish" aus. Ihr ahnt es schon: Anstelle eines Vogels steuert Ihr in diesem Kostenlos-Spiel für Android einen Fisch. Im Gegensatz zum pixeligen Vorgänger setzt dieses Casual Game auf schöne Texturen.

"Clumsy Bird" ist der "Flappy Bird"-Klon aus dem Hause Candy Mobile, die mit "Escape Action" immerhin einen veritablen Spielehit gelandet haben. Mit dem lustigen deutschen Titel "Plumpen Vogel" richtet es sich an alle jene, die sich eine schönere Grafik wünschen. Das bewährte Spielprinzip ist auch hier dasselbe.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Nian­tic kündigt ab 12. Dezem­ber neue Poké­mon an
Jan Johannsen
Der Pokédex wird bald länger
Bald könnt Ihr neue Monster in Pokémon GO fangen. In einem Blogpost hat Niantic bekannt gegeben, dass es bald Details zu den neuen Pokémon gibt.
Nintendo Switch: Rollen­spiel-Hit Dark Souls 3 läuft angeb­lich schon drauf
Christoph Groth
Mit der Nintendo Switch könntet Ihr Dark Souls 3 auch unterwegs spielen
Prepare to die again: Gerüchten zufolge hat From Software bereits eine Fassung von Dark Souls 3 auf der Nintendo Switch zum Laufen gebracht.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.