Flash Player: Update schließt Sicherheitslücken

Adobe hat ein Update für seinen Flash Player veröffentlicht. Es schließe Sicherheitslücken, teilte die Firma mit. Die Lücken würden von Kriminellen ausgenutzt. Der Eingriff in das Computersystem erfolge über ein modifiziertes Word-Dokument oder manipulierte Webseiten.

Vorsicht vor manipulierten Webseiten

Durch das Öffnen des Dokuments werde Schadsoftware ausgeführt. Von der Lücke sind sowohl Windows- als auch Mac-Rechner betroffen. Durch das Ausnutzen der Schwachstelle könnten die Kriminellen die Kontrolle über das Betriebssystem übernehmen. Adobe warnt Benutzer von Mac OS X vor Risiken, wenn sie Safari oder Firefox nutzen. Bösartige Webseiten könnten gefährliche Dateien auf den Rechner bringen.

Sicherheitsupdate herunterladen

Adobe stellte eine Sicherheitsaktualisierung bereit. Sie kann über die offizielle Seite heruntergeladen werden. Neben Windows- und Macintosh-Nutzern werden auch Benutzer von Linux- sowie Android-Geräten gebeten, ein Update durchzuführen. Welche Version Sie installieren müssen, hat Adobe in einer Tabelle zusammengefasst. Ihre aktuelle Versionsnummer können Sie hier einsehen.