Fleksy-App ermöglicht SMS-Tippen auf Smartwatch-Display

Die Fleksy Messenger-App ist nicht nur "almost ready", sondern bereits verfügbar
Die Fleksy Messenger-App ist nicht nur "almost ready", sondern bereits verfügbar(© 2014 YouTube/Fleksy)

Auf einem 1,6-Zoll-Display kann doch kein Mensch anständig Nachrichten schreiben, oder? Fleksy ist angetreten, das Gegenteil zu beweisen. Die Macher hinter der gleichnamigen intelligenten Software-Tastatur für Smartphones bringen ihre Technologie nämlich in einer eigenen Messenger-App auf Samsungs Gear 2 – und der Smartwatch damit SMS-Schreiben bei.

Fleksy hat bereits an Anteil an einem Weltrekord und ist nun erneut Erster – die erste Tastatur für Samsungs Gear 2-Smartwatch nämlich. Wo bislang nur Kurznachrichten empfangen und gelesen werden konnten, erlaubt die am Mittwoch vorgestellte Fleksy Messenger-App nun das Verfassen und Senden von SMS über das Wearable. Wer sich nicht vorstellen kann, wie gescheites Tippen auf einem gerade einmal 1,6 Zoll großen Display am Handgelenk aussehen soll, kann sich in diesem Video ein Bild davon machen:

Die Messenger-App von Fleksy macht die Gear 2 natürlich nicht einfach so zur Standalone-Smartwatch. Die über Samsungs App-Marktplatz erhältliche Anwendung erfordert eine bestehende Verbindung zu einem Gear 2-kompatiblen Gerät, mit dem es die erforderlichen Daten austauscht – Fleksy holt aber immerhin einen Arbeitsschritt vom Smartphone auf die Smartwatch.

Neben der Ankündigung einer Umsetzung seiner viel gelobten Tastatur-Alternative für iOS 8 ist das bereits die zweite neue Plattform, die Fleksy neuerdings in Angriff nimmt. Und während auf iPhone und Co. bereits Konkurrenz lauert, nimmt das Startup auf der Gear 2 einer Pionierrolle ein.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Galaxy Note 7: Bekannt­gabe vom Ergeb­nis der Unter­su­chung am 23. Januar
Das Galaxy Note 7 hat nicht nur durch seine Features für Aufsehen gesorgt
Eine Erklärung für das Galaxy Note 7-Debakel: In nur wenigen Tagen will Samsung verkünden, was die Ursache für die entflammten Phablets war.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.