Flirten am Handgelenk: Tinder launcht Android Wear-App

Die Dating-App Tinder lässt sich jetzt auch via Smartwatch bedienen.
Die Dating-App Tinder lässt sich jetzt auch via Smartwatch bedienen. (© 2014 Tinder, CURVED Montage)

Gute Nachrichten für die Singles unter den Smartwatch-Besitzern: Die Dating-App Tinder hat eine Version für das Wearable-Betriebssystem von Google veröffentlicht.

"OK Google: Start Tinder"

Wenige Wochen nach dem Start von Android Wear wagen sich populäre Apps auf das neue Betriebssystem für Wearable Tech. Die Dating-App Tinder ist die nächste, die Google-Smartwatches unterstützt.

Um die Android Wear-Version zu nutzen, muss die App im Google Play Store aktualisiert werden. Mit dem Befehl: "OK Google: Start Tinder" lässt sich die Anwendung dann auf der Smartwatch (oder anderen Wearables, die in Zukunft auf Android Wear basieren werden), bedienen. Auf der abgespeckten Tinder-Version können Nutzer Nachrichten verschicken, Benachrichtigungen erhalten und Profile ansehen.

Apps im Wear Store

Wie bei mobilen App kann der User durch Profile stöbern und mit Links- oder Rechts-Wischen bestimmen, ob Kontakt zur jeweiligen Person aufgenommen werden soll oder nicht. Das in Kalifornien gegründete Startup hinter der App soll mittlerweile mehr als 500 Millionen US-Dollar wert sein.

Im Wear Store, dem App-Shop des Betriebssystems, befinden sich derzeit rund 70 Apps. Im Handel sind bisher nur zwei Android Wear-Geräte erhältlich: die LG G Watch und die Samsung Gear Live. Die Moto 360 soll in den nächsten Wochen folgen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !6Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth2
House of Cards Staffel 5
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".