Flirten am Handgelenk: Tinder launcht Android Wear-App

Die Dating-App Tinder lässt sich jetzt auch via Smartwatch bedienen.
Die Dating-App Tinder lässt sich jetzt auch via Smartwatch bedienen. (© 2014 Tinder, CURVED Montage)

Gute Nachrichten für die Singles unter den Smartwatch-Besitzern: Die Dating-App Tinder hat eine Version für das Wearable-Betriebssystem von Google veröffentlicht.

"OK Google: Start Tinder"

Wenige Wochen nach dem Start von Android Wear wagen sich populäre Apps auf das neue Betriebssystem für Wearable Tech. Die Dating-App Tinder ist die nächste, die Google-Smartwatches unterstützt.

Um die Android Wear-Version zu nutzen, muss die App im Google Play Store aktualisiert werden. Mit dem Befehl: "OK Google: Start Tinder" lässt sich die Anwendung dann auf der Smartwatch (oder anderen Wearables, die in Zukunft auf Android Wear basieren werden), bedienen. Auf der abgespeckten Tinder-Version können Nutzer Nachrichten verschicken, Benachrichtigungen erhalten und Profile ansehen.

Apps im Wear Store

Wie bei mobilen App kann der User durch Profile stöbern und mit Links- oder Rechts-Wischen bestimmen, ob Kontakt zur jeweiligen Person aufgenommen werden soll oder nicht. Das in Kalifornien gegründete Startup hinter der App soll mittlerweile mehr als 500 Millionen US-Dollar wert sein.

Im Wear Store, dem App-Shop des Betriebssystems, befinden sich derzeit rund 70 Apps. Im Handel sind bisher nur zwei Android Wear-Geräte erhältlich: die LG G Watch und die Samsung Gear Live. Die Moto 360 soll in den nächsten Wochen folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch wird bald von Unreal Engine 4 unter­stützt
Christoph Groth
Seasons of Heaven
Mit dem Update der Unreal Engine auf Version 4.15 unterstützt die Software nun auch die Nintendo Switch, wenngleich vorerst auch nur experimentell.
Bliz­zard will 2017 drei große Hearth­stone-Erwei­te­run­gen veröf­fent­li­chen
Guido Karsten
Hearthstone Straßen von Gadgetzan
Blizzard hat für seinen Strategie-Kartenspiel-Mix Hearthstone "Das Jahr des Mammuts" angekündigt. Drei große Erweiterungen sollen 2017 erscheinen.
Massig iPhone-Spei­cher frei­räu­men: So gewinnt Ihr Giga­by­tes in Windeseile
Marco Engelien20
Supergeil !14Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal richtig eng wird.