"Fortnite: Battle Royale" stürmt die Charts im App Store von Apple

"Fortnite: Battle Royale" gibt es jetzt für iOS
"Fortnite: Battle Royale" gibt es jetzt für iOS(© 2018 Epic Games)

"Fortnite: Battle Royale" gibt es erst seit Mitte März 2018 für iPhones und iPads. Dennoch befindet sich das Spiel offenbar bereits in 13 Ländern an der Spitze der iOS-Charts, wie die Webseite Dualshockers berichtet.

Eine Analyse mit dem Tool Sensor Tower habe ergeben, dass "Fortnite: Battle Royale" für den Sturm auf Platz eins jeweils nur 12 Stunden benötigte. Auch in Deutschland belegt das Spiel derzeit die Top-Position der iOS-Charts für kostenlose Games. Auf Platz zwei und drei folgen "Die Sims Mobile" und "Würdest du lieber?"

Nur mit Einladung spielbar

Bevor ihr euch "Fortnite: Battle Royale" nun herunterladet, solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass die Spielteilnahme derzeit noch eine Einladung voraussetzt. Diese könnt ihr entweder von einem bereits zugelassenen Spieler oder von Hersteller Epic Games erhalten. Für Letzteres müsst ihr euch auf der Webseite zum Spiel registrieren und hoffen, dass euch das Unternehmen auswählt.

"Fortnite: Battle Royale" für iOS ist inhaltlich identisch mit den Versionen für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Ihr sollt sogar künftig auf eurem iPad oder iPhone gegen PC- und Konsolen-Spieler antreten können. Einzig zwischen Xbox One und PlayStation 4 ist kein Crossplay möglich. Allerdings solltet ihr bedenken, dass Spieler auf den anderen Systemen einen deutlichen Vorteil gegenüber euch haben dürften.

Denn mit Maus und Tastatur beziehungsweise mit einem Gamepad sollte das Zocken deutlich leichter von der Hand gehen als mit der Touch-Steuerung, die euch auf dem Smartphone oder Tablet zur Verfügung steht. Wenn euch das nicht abschreckt, könnt ihr euer Glück versuchen: "Fortnite: Battle Royale" steht für iOS 11 im App Store zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14 goes Android: So toben sich iPhone-Nutzer auf dem Home­s­creen aus
Francis Lido
iOS 14 lässt euch den iPhone-Homescreen aufpolieren
Die neue Freiheit in iOS 14 kommt gut an: Etliche iPhone-Nutzer haben ihre Homescreens auf den Kopf gestellt. Wir zeigen euch kuriose Beispiele.
iPhone 12 Mini: Erwar­tet uns im Okto­ber eine Über­ra­schung?
Francis Lido
Her damit15So wie in diesem Konzept könnte das iPhone 12 Mini aussehen
Aller Voraussicht nach Mitte Oktober werden die neuen Apple-Smartphones Premiere feiern. Eines davon soll das iPhone 12 Mini sein.
iOS 14: Was bedeu­ten der grüne und der oran­ge­far­bene Punkt auf dem iPhone?
Francis Lido
Gefällt mir24Der orangefarbene Punkt erscheint rechts oben
Ihr wundert euch über einen grünen oder orangefarbenen Punkt auf eurem iPhone? Hier erfahrt ihr, worauf iOS 14 euch damit hinweisen möchte.