Fortnite: Beta-Version zwei Tage exklusiv für Galaxy-Geräte von Samsung

Die Beta-Version von Fortnite für Android können Besitzer eines Galaxy-Smartphones exklusiv spielen – für zwei Tage.
Die Beta-Version von Fortnite für Android können Besitzer eines Galaxy-Smartphones exklusiv spielen – für zwei Tage.(© 2018 Epic Games)

Viele Gerüchte kursierten im Vorfeld um Fortnite für Android und einen exklusiven Deal, den Samsung mit Spieleentwickler Epic Games abgeschlossen haben soll. Jetzt gibt es erste Details und die Exklusivität ist für Menschen ohne Galaxy-Smartphone nur eher ein kleines Ärgernis.

Bei der Vorstellung des Galaxy Note 9 am 9. August 2018 gab Samsung bekannt, dass ab sofort Besitzer von Galaxy-Smartphones exklusiv Zugriff auf die Beta-Version von Fortnite haben. Bereits zwei, bzw. drei Tage – je nach Zeitzone später sollen sich auch Besitzer anderer Android-Geräte am 12. August für die Beta bewerben können. Für Samsung-Kunden entfällt die Bewerbung, sie können direkt los spielen. Im Vergleich zur teilweise vermuteten 3-monatigen Exklusivität nur eine geringe Wartezeit für alle, die das Battle-Royal-Game mobil zocken wollen.

Hohe Systemanforderungen erwartet

Eine Einschränkung gibt es allerdings auf für Galaxy-Geräte: Sie müssen über genug Leistung verfügen. Nötig ist mindestens ein Galaxy S7 oder S7 Edge. Neben den Top-Geräten Galaxy S9 und S9 Plus aus diesem Jahr, könnt ihr Fortnite damit ab sofort auch auf Galaxy S8 und S8 Plus sowie dem Note 8 und dem Galaxy Tab S3 ab sofort ausprobieren. Exklusiv für Besitzer eines Note 9 oder des neuen Tablets Galaxy Tab S4 gibt es ein spezielles Outfit für die Spielfigur. Der Skin hört sinnigerweise auf den Namen "Galaxy".

Bereits zuvor hatte Epic Games bestätigt, dass Fortnite für Android nicht im Play Store zur Installation bereit stehen wird. Damit will der Hersteller verhindern einen Anteil seiner Einnahmen an Google abgeben zu müssen. Stattdessen wird man das Spiel von der offiziellen Seite herunterladen können und die APK-Datei selber installieren müssen. Durch den Deal mit Samsung wird Fortnite aber sicherlich auch in Samsungs App Store zur Verfügung stehen und eventuell auch noch den Weg in weitere App Stores finden.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Update soll Front­ka­mera verbes­sern
Sascha Adermann
Das neuste Update für Galaxy S9 und S9 kommt ohne Sicherheitspatch für Dezember 2018
Die neuste Aktualisierung für Samsung Galaxy S9 und S9 Plus ist da. Machen die beiden Top-Smartphones künftig noch bessere Selfies?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.