"Fortnite": Crossplay für PlayStation 4 kommt

"Fortnite": Crossplay für die PlayStation 4 ist im Anflug
"Fortnite": Crossplay für die PlayStation 4 ist im Anflug(© 2018 Nintendo)

Was lange währt, wird wohl endlich gut: Nach etlichen Diskussionen um die fehlende Crossplay-Funktionalität in "Fortnite" für die PlayStation 4 hat Sony nun tatsächlich eingelenkt. PS4-Nutzer werden den Battle-Royale-Titel bald mit Besitzern anderer Konsolen spielen können.

Das hat das Unternehmen auf seinem PlayStation-Blog angekündigt. Die Weichen dafür soll zunächst eine offene Beta-Testphase stellen, die am 26. September 2018 beginnt. Diese erlaubt offenbar bereits gemeinsame "Fortnite"-Partien zwischen PS4-, Xbox-One-, Switch-, PC-, Mac-, Smartphone- und Tablet-Spielern. Außerdem seien Fortschritte und Käufe zwischen den einzelnen Plattformen übertragbar.

Sony lenkt ein

Während der Beta-Phase werde Sony gründliche Tests durchführen, die "sicherstellen, dass Crossplay-Spiele auf der PlayStation optimal funktionieren." Dem Blog-Eintrag zufolge sei es für Sony wichtig, auf der PlayStation ein einzigartiges Spielerlebnis zu bieten. Doch hätten "sich die Communitys mancher Spiele bis zu einem Punkt weiterentwickelt, an dem plattformübergreifende Features einen erheblichen Mehrwert für Spieler darstellen."

Damit ist natürlich in erster Linie "Fortnite" gemeint. Zur Erinnerung: Nach der Veröffentlichung des Battle-Royale-Titels für die Nintendo Switch geriet Sony massiv in die Kritik, weil die PlayStation 4 als einzige Plattform kein Crossplay mit anderen Konsolen ermöglicht. Zudem ist es bislang nicht möglich, auf anderen Konsolen erzielte Fortschritte oder getätigte Käufe auf der PS4 zu übernehmen.

Sonys bisherige Einstellung zu dem Thema soll finanziell motiviert gewesen sein. Denn das Unternehmen verdient an In-App-Käufen in Spielen wie "Fortnite" mit. Nachdem Sony dem Crossplay zuletzt erneut eine Absage erteilt hat, lenkt das Unternehmen nun erfreulicherweise ein. Da in dem Blog-Eintrag von plattformübergreifenden "Features für ausgewählte Inhalte von Drittanbietern" die Rede ist, dürfen sich wohl auch die Fans anderer Spiele Hoffnung machen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch vs. PlaySta­tion 4: Welche Konsole lohnt sich für euch?
Christoph Lübben
Naja !10Auf der Nintendo Switch erwarten euch spannende Spiele wie "Zelda: Breath of the Wild"
Die Nintendo Switch oder die PlayStation 4? Wenn ihr euch zwischen den Konsolen entscheiden wollt, helfen wir euch in diesem Artikel weiter.
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.