"Fortnite" für Android könnte drei Monate lang Samsung-exklusiv bleiben

Die mobile Version von "Fortnite" gibt es bislang nur für iOS
Die mobile Version von "Fortnite" gibt es bislang nur für iOS(© 2018 CURVED)

Nutzer von Android-Smartphones müssen wohl noch eine gefühlte Ewigkeit auf "Fortnite" warten – zumindest, wenn sie kein Samsung-Gerät nutzen. Entwickler Epic Games plant angeblich, das umjubelte Battle-Royale-Spiel zunächst nur für Galaxy-Smartphones zu veröffentlichen.

Hintergrund soll eine Partnerschaft zwischen Epic Games und Samsung sein. Diese sieht angeblich vor, dass das Spiel als Android-Version zunächst zur Vorstellung des Galaxy Note 9 erscheint, wie XDA-Developers berichtet. Das Game soll auf dem Phablet dann für einen Monat exklusiv spielbar sein. Zudem winken Vorbestellern zahlreiche V-Bucks. Womöglich ist der Titel direkt vorinstalliert. Gerüchten zufolge gewähren die Entwickler anschließend aber auch nicht sofort allen anderen Android-Nutzern Zugriff auf das Spiel.

Bis zu drei weitere Monate

Zunächst soll die Exklusivität auf weitere Smartphones der Galaxy-S-Serie ausgeweitet werden. Angeblich erhalten zunächst Besitzer eines Galaxy S9, S8 und S7 sowie eines Galaxy Note 8 Zugang. Der Download soll über Samsungs "Galaxy Apps"-Store möglich sein. Erst nach zwei bis drei Monaten könnte eine für alle Android-Smartphones zugängliche "Fortnite"-Version erscheinen, schätzt PhoneArena.

Zuletzt wurde bereits bekannt, dass "Fortnite" für Android wohl nicht im Google Play Store erscheinen wird. Es sei das Ziel von Epic Games, das Spiel auf offenen Plattformen direkt zu den Nutzern zu bringen, so CEO Tim Sweeney. Womöglich will das Unternehmen auch einfach nur nicht 30 Prozent der Einnahmen an Google abtreten, die der Konzern für In-App-Käufe verlangt. "Fortnite" ist bislang für Xbox One, PS4, Nintendo Switch, PC, Mac, iPhone und iPad erschienen.


Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Update soll Front­ka­mera verbes­sern
Sascha Adermann
Das neuste Update für Galaxy S9 und S9 kommt ohne Sicherheitspatch für Dezember 2018
Die neuste Aktualisierung für Samsung Galaxy S9 und S9 Plus ist da. Machen die beiden Top-Smartphones künftig noch bessere Selfies?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.