"Fortnite" ist das neue Lieblingsspiel der Jugendlichen

Jede "Fortnite: Battle Royale"-Partie beginnt mit einem Fallschirmsprung
Jede "Fortnite: Battle Royale"-Partie beginnt mit einem Fallschirmsprung(© 2018 Nintendo)

Wer viele Jugendliche in seinem Umfeld hat, den wird diese Nachricht kaum überraschen: Im Jahr 2018 ist "Fortnite" das beliebteste Spiel unter deutschen Teenagern. Damit löst es deren bisherigen Favoriten "Minecraft" ab.

Das hat die sogenannte JIM-Studie 108 ergeben, die der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (MPFS) veröffentlicht hat. Mit "Fornite" hätte es erstmals seit drei Jahren ein neues Spiel in die Top 3 geschafft. Diese komplettieren im Jahr 2018 "FIFA" und "Minecraft", das 2017 noch den ersten Platz belegte. Danach folgen "GTA", "Call of Duty" und "Die Sims". Um welche Teile der Spieleserien es sich jeweils handelt, geht aus der Studie nicht hervor.

Ältere Jugendliche bevorzugen "FIFA"

Im Rahmen der Studie wurden Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren befragt. Sie konnten sowohl Computer- und Konsolenspiele als auch Titel für Smartphones und Tablets nennen. Die Verfasser führen außerdem separate Ergebnisse für einzelne Altersklassen auf: "Fortnite" landete unter den 12- und 13-Jährigen, den 14- und 15-Jährigen sowie den 16- und 17-Jährigen auf Platz eins. Die Top 3 der 18- und 19-Jährigen setzt sich hingegen aus "FIFA", "GTA" sowie den gleich oft genannten Titeln "Call of Duty" und "League of Legends" zusammen.

Eine etwas geringere Rolle scheint die Schulbildung zu spielen: Sowohl unter Gymnasiasten als auch unter Haupt- und Realschülern ist "Fortnite" das beliebteste Spiel. Allerdings ist der Vorsprung bei Letzteren deutlich größer: 27 Prozent von ihnen spielen am liebsten den Battle-Royale-Titel. Danach folgen "GTA" und "FIFA" mit jeweils 13 Prozent. Dagegen bevorzugen nur 14 Prozent der Gymnasiasten "Fortnite". "FIFA" belegt mit 12 Prozent Platz zwei vor "Minecraft" (10 Prozent).


Weitere Artikel zum Thema
Apple und Google schmei­ßen Fort­nite raus – iPhone beson­ders betrof­fen
Michael Keller
Auf iOS-Geräten wie dem iPad wird es wohl vorerst keine Fortnite-Updates mehr geben
Die Fortnite-Entwickler legen sich mit Apple und Google an – und die Leidtragenden sind zunächst die Spieler. Ist eine Einigung in Sicht?
Huawei P40 Lite E: Das neue Spar-Modell der P40-Reihe
Guido Karsten
Trotz niedrigem Preis besitzt das Huawei P40 Lite E eine Dreifach-Kamera mit 48-Megapixel-Hauptlinse
Mit dem Huawei P40 Lite E hat der chinesische Smartphone-Hersteller ein neues Spar-Modell veröffentlicht. Hier erfahrt ihr alle Details.
iPhone 12: Darum soll­ten sich Gamer den Kauf zwei­mal über­le­gen
Michael Keller
Her damit17iOS-Geräte wie das iPhone 11 werden Stadia und Co. nicht unterstützen
Das iPhone 12 wird ein kleiner Hochleistungsrechner – aber für Gamer vermutlich nicht die beste Option sein. Schuld daran sind Apples Richtlinien.