Fortnite ist jetzt auf allen kompatbilen Android-Smartphones verfügbar

Fortnite ist einer der Spiele-Hits 2018
Fortnite ist einer der Spiele-Hits 2018(© 2018 Epic Games)

Lange haben Android-Nutzer auf diesen Tag gewartet: "Fortnite" ist endlich für alle Besitzer eines kompatiblen Smartphones verfügbar. Die entsprechende Liste ist lang. Das Spiel bleibt allerdings weiter in der Beta-Phase.

Bisher war es gar nicht so einfach, sich mit einem Smartphone in die Android-Beta von "Fortnite" einzuklinken. Ohne eine entsprechende Einladung ging gar nichts. Zudem war die Verfügbarkeit zunächst exklusiv auf Samsung-Geräte und später auf einige andere Modelle beschränkt. Für zahlreiche Spieler blieb das Game – zumindest unter Android – unerreicht.

Einladungen fallen weg

Beide Einschränkungen fallen nun weg: Ihr benötigt keine Einladung mehr, heißt es auf dem offiziellen Twitter-Account von "Fortnite". Zudem ist die Liste der kompatiblen Android-Geräte enorm gewachsen. Fast 80 Smartphones und Tablets zählt Epic Games in seiner Übersicht mittlerweile auf, darunter das Samsung Galaxy Note 9, das Huawei P20 Pro und das Google Pixel 2 XL.

Taucht euer Android-Smartphone in der Auflistung nicht auf, heißt dies allerdings nicht, dass "Fortnite" auf eurem Gerät nicht funktioniert, teilen die Entwickler mit. Es müssten jedoch entsprechende Systemvoraussetzungen erfüllt werden: Dazu gehören Android 8 oder höher, 64 Bit und ein Arbeitsspeicher von mindestens 3 GB Größe.

Die Android-App steht euch nicht wie gewohnt im Google Play Store zum Download bereit. Das Spiel findet ihr ausschließlich auf der offiziellen Webseite. Scannt dort den eingeblendeten QR-Code, folgt den weiteren Anweisungen und startet euer "Fortnite"-Abenteuer.


Weitere Artikel zum Thema
Android-Apps sollen auf eurem Smart­phone weni­ger Platz verbrau­chen
Michael Keller
Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 9 bieten sehr viel Speicherplatz
Android-Apps werden größer und die Smartphone-Speicher wachsen mit: Google will nun dafür sorgen, dass Anwendungen wieder kleiner werden.
Samsung testet Smart­pho­nes mit Selfie­ka­mera hinter dem Display
Lars Wertgen
Ein Nachfolger des Samsung Galaxy Note 9 könnte auf die neue Technologie setzen
Samsung gilt nicht als Freund der Notch und sucht offenbar nach einem anderen Zuhause für die Selfiekamera. Eine Idee gibt es anscheinend bereits.
Pixel 3 und 3 XL: Deshalb sollen die Smart­pho­nes beson­ders sicher sein
Michael Keller
Auf Pixel 3 und 3 XL sollen eure Daten besonders sicher sein
Das Pixel 3 und das 3 XL verfügen über den Chip "Titan M". Dadurch sollen die Smartphones sicherer sein als ältere Modelle des Unternehmens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.