"Fortnite" Mobile könnte auch auf Einsteiger-Smartphones laufen

Bald können Spieler auch mit der Android-Version von "Fortnite" in die Schlacht ziehen
Bald können Spieler auch mit der Android-Version von "Fortnite" in die Schlacht ziehen(© 2018 Epic Games)

Wer sich schon nach dem Release von "Fortnite" für Android sehnt, der will natürlich auch sicher sein, dass das Spiel auf dem eigenen Smartphone überhaupt läuft. Eine Liste der kompatiblen Modelle könnte hier weiterhelfen.

Obwohl "Fortnite" für Android noch nicht erschienen ist, landete im Forum der offiziellen Webseite von Epic Games schon eine Übersicht mit allerhand Smartphones, welche genügend Leistung bieten sollen, um das beliebte Action-Game zu spielen. Inwiefern die Liste aus einer offiziellen Quelle stammt, ist allerdings nicht ganz klar. Auffällig ist jedoch, dass auch weniger starke Einsteigergeräte darin zu finden sind.

Premium-Smartphones wohl auf der sicheren Seite

Dass auch vergleichsweise leistungsstarke Geräte von vor ein oder zwei Jahren noch ausreichen werden, um den Mega-Hit "Fortnite" für Android wiederzugeben, ist eigentlich zu erwarten. Samsung-Smartphones der Galaxy-S-Reihe ab dem S7, das Note 8 und die A5- und A7-Modelle von 2017 stellen auf der Liste also ebenso wenig eine Überraschung dar wie das J7 Prime oder Pro von 2017. Genauso dürften Besitzer eines Razer Phone, Google Pixel oder Pixel 2 sowie die eines LG G6, V30 oder Huawei-Smartphones ab dem Mate 9 oder P8 Lite (2017) erwartet haben, dass sie "Fortnite" spielen können. Dies gilt wohl auch für alle mit einem Sony Xperia XZ, XZs, XZ1, XA1 sowie deren Ablegern oder einem Moto Z2 Play.

Es finden sich auf der Liste der angeblich zu "Fortnite" kompatiblen Smartphones jedoch auch ein paar Überraschungen: Das Nokia 6 von 2017 enthält beispielsweise nur einen Snapdragon 430-Chipsatz, auch wenn es je nach Ausführung auf 3 oder 4 GB RAM zurückgreifen kann. Das Moto E4 Plus bringt ebenfalls 3 GB RAM mit, doch besitzt es mit seinem vierkernigen MediaTek MT6737 auch nicht den allerschnellsten Chipsatz.

Galaxy On7?

Das schwächste Smartphone auf der Liste dürfte aber klar das Samsung Galaxy On7 sein – das uns schließlich auch an der Liste zweifeln lässt. Das Einsteiger-Smartphone kam bereits im Oktober 2015 auf den Markt und bietet neben 8 GB internem Speicher nur 1,5 GB RAM. Als Chipsatz verbaute Samsung damals den Snapdragon 410 mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz. Dass diese Ausstattung ausreicht, um ein brandneues Spiel wiederzugeben, das sogar als Exklusivtitel für Samsungs neues Galaxy Note 9 im Gespräch ist, ist zumindest fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber 2018
Michael Keller
Das Samsung Galaxy S7 ist bereits seit über zwei Jahren erhältlich
Das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 rollt weiter aus: Das Galaxy S7 ist das nächste Samsung-Smartphone, das die Aktualisierung erhält.
Samsung Galaxy S7: Sicher­heits­up­date für Septem­ber 2018 ist da
Francis Lido
Das Galaxy S7 wird sicherer
Das Samsung Galaxy S7 bekommt den aktuellen Sicherheitspatch. Er adressiert diverse Schwachstellen in der Software des Smartphones.
Galaxy S7 erhält Sicher­heits­up­date für Juli
Francis Lido
Nur für das Galaxy S7 rollt das Update gerade aus
Das Galaxy S7 wird sicherer: Samsung rollt gerade das Sicherheitsupdate für Juli aus

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.