"Fortnite": Neue Waffe könnte sich stark auf das Gameplay auswirken

Die neue Maschinenpistole in "Fortnite"
Die neue Maschinenpistole in "Fortnite" (© 2018 Epic Games)

Eine Woche nach Beginn der fünften Season von "Fortnite: Battle Royale" rollt ein neues Content-Update für den Spiele-Hit aus. Dieses enthält unter anderem eine neue Waffe, die eure Strategie beeinflussen könnte.

Epic Games beschreibt die Vorzüge der neuen "Fortnite"-Maschinenpistole (Submachine Gun) folgendermaßen: "Mit der neuen Maschinenpistole kannst du jetzt in den heftigen Feuergefechten auf kurze Distanz mobil bleiben und trotzdem Gegnern das Licht ausknipsen." Die Maschinenpistole verursacht 19 bis 21 Grundschaden, verwendet leichte Munition und lässt euch 30-mal schießen, bevor ihr nachladen müsst.

Ein als neue Waffe getarnter Nerf?

"Fortnite"-Spieler können die Maschinenpistole auf dem Boden und in Schatztruhen finden. Es gibt sie als gewöhnliche, ungewöhnliche und seltene Variante. Für die neue Waffe muss aber auch eine altbewährte weichen: Epic Games hat die Taktische Maschinenpistole dem Tresorraum (Vault) hinzugefügt. Das bedeutet, sie ist aktuell nicht mehr verfügbar. Die Suche nach einem entsprechenden Raum könnt ihr euch also sparen.

Im Grunde genommen ersetzt die neue Maschinenpistole also ihre taktische Ausführung. Letztere wäre der neuen Version laut Polygon im Nahkampf überlegen und hat mit 35 Schuss eine höhere Kapazität. Die Einführung der neuen Waffe ist also quasi ein getarnter, sogenannter "Nerf": Epic Games hat die Taktische Maschinenpistole wohl als für zu stark befunden und durch eine neue, schwächere Variante ersetzt, die ansonsten aber eine ähnliche Charakteristik aufweist.

Üblicherweise reduzieren Nerfs lediglich die Werte von Ausrüstungsgegenstands oder Waffen, statt diese komplett zu ersetzen. Den umgekehrten Weg hat Epic Games bei dem halbautomatischen Scharfschützengewehr gewählt: Diese "Fortnite"-Waffe verursacht nun mehr Schaden als zuvor – 75/78 statt 63/66.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Her damit !5Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
Nintendo Switch Game-Coupons: 100 Euro zahlen – und trotz­dem sparen?
Francis Lido
Super Mario Odyssey
Mit den Nintendo Switch Game-Coupons sollt ihr beim Spielekauf sparen können. Das stimmt – doch ihr müsst einige Dinge beachten.