"Fortnite: Rette die Welt" zeigt euch Inhalt von Lootboxen nun vor dem Kauf

In "Fortnite" heißen "V-Buck-Lamas" nun "Röntgenlamas"
In "Fortnite" heißen "V-Buck-Lamas" nun "Röntgenlamas"(© 2018 Epic Games)

Epic gestaltet "Fornite" transparenter. Dank sogenannter "Röntgenlamas" seht ihr vor dem Kauf von zusätzlichen Inhalten, was in der jeweiligen Box steckt. Das neue Feature betrifft den Spielmodus "Rette die Welt".

Wenn ihr bisher in "Fortnite" euer Geld in eine Lootbox investiert habt, um euer Arsenal zu erweitern, habt ihr quasi ein Lama im Sack gekauft. Das ist nun nicht mehr der Fall: Die Entwickler ersetzen die "V-Buck-Lamas" durch "Röntgenlamas". Das Spiel verrät nun vorher, in welche Gegenstände ihr beim Kauf eines Pakets tatsächlich investiert. "Unserer Meinung nach ist es wichtig, dass erworbene Lamas Gegenstände enthalten, die man auch haben will", teilt Epic Games mit.

Preise bleiben unverändert

Bei immer mehr Titeln gibt es diese sogenannten Lootboxen, mit denen ihr durch In-Game-Käufe zusätzliche Inhalte erwerbt. Die Boxen stehen allerdings häufig in der Kritik: Spieler wissen im Vorfeld oft nicht, was sich darin versteckt. Bringt ein Kauf nicht den gewünschten Gegenstand, sondern nur ein Item, das sie schon besitzen, haben sie in ein Duplikat investiert.

Mit dem neuen transparenten System, das mit der Aktualisierung auf Version 7.30 Einzug in "Fortnite" hält, seht ihr nun vorher, ob sich ein Kauf lohnt. Ist dies nicht der Fall, schaut ihr einfach am nächsten Tag wieder in den Shop. Die angezeigten Gegenstände orientieren sich zudem an eurem Konto, sodass euch möglichst selten Duplikate angezeigt werden. Der Preis der Lamas ist gleich geblieben.

Damit ihr das neue System ausprobieren könnt, gewährt Epic Games allen Spielern von "Rette die Welt" fünf kostenlose Lama-Upgrade-Marken". Es ist allerdings nicht mehr möglich, mehrere "V-Buck-Lamas" gleichzeitig zu kaufen. Bei den Mini- und Event-Lamas gibt es keine Veränderungen.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.
Nintendo Switch mit Android? So sieht es aus
Michael Keller
In absehbarer Zeit wird Android auf der Nintendo Switch wohl ein Traum bleiben
Könnt ihr bald auf der Nintendo Switch Android nutzen? Wohl nicht. Aber Entwickler zeigen, wie das Betriebssystem auf der Konsole aussehen könnte.