"Fortnite" Season 7: Eisberg kommt im weihnachtlichen Trailer an

Der Weihnachtsmann kommt zu "Fortnite": Mit dem Start der siebten Season hat sich auch die Spielkarte verändert. Epic hält ein paar Überraschungen für euch bereit – darunter neue Personalisierungsmöglichkeiten.

Schon seit längerer Zeit hat sich ein Eisberg der Spielkarte von "Fortnite" langsam genähert. Mittlerweile ist dieser mit der Insel kollidiert, wie euch auch der Season-Trailer zeigt. Dadurch stehen euch neue winterliche Bereiche wie Frosty Flights und Polar Peak zur Verfügung. Mehr verrät Epic über die Gebiete noch nicht – ihr solltet euch also auf eine Erkundungstour begeben.

Insel aus der Vogelperspektive sehen

Einen guten Überblick über die Neuerungen könnt ihr euch aus der Luft verschaffen. Reist ihr zu einem Expeditionsposten, könnt ihr euch dort mit etwas Glück den X-4 Stormwing besorgen. Es handelt sich hier um ein Doppeldeckerflugzeug, das ihr mit mehreren Personen besteigen könnt. Womöglich seid ihr für andere Spieler allerdings ein leichtes Ziel am Himmel. Zur Fortbewegung könnt ihr sonst alternativ die neuen Seilrutschen nutzen.

Neu für den Battle-Royale-Modus sind sogenannte Lackierungen. Das Update auf "Fortnite" Version 7 erlaubt es euch, Waffen und Fahrzeuge mit Muster und Farben zu versehen. Weitere Lackierungen schaltet ihr offenbar über den Battle Pass frei, der euch mit Season 7 für 950 V-Bucks zur Verfügung steht.

Mit einem Battle Pass erhaltet ihr offenbar bereits Zugriff auf den Kreativ-Modus. In diesem könnt ihr auf eurer eigenen Insel die verrücktesten Bauwerke erstellen. Für alle Spieler steht das Feature ab dem 13. Dezember 2018 zur Verfügung. Für den Modus "Rette die Welt" bringt das Update zudem den dritten Akt von Bru-Tal mit.


Weitere Artikel zum Thema
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
Game of Thro­nes Finale: "Jon Snow ist ein Jammer­lap­pen"
Benjamin Krischke
Game of Thrones ist zu Ende. In der CURVED-Redaktion gab es daher einiges an Redebedarf. Von links: Die Redakteure Benjamin Krischke, Martin Haase und Viktoria Vokrri.
Game of Thrones ist zu Ende – und auch in der CURVED-Redaktion löst das gemischte Gefühle aus. Ein Streitgespräch.
PlaySta­tion 5 vs. PS4 Pro: So viel schnel­ler lädt die Next-Gen-Konsole
Francis Lido
Die PlayStation 5 ist offenbar ähnlich flink wie Spider-Man
Wie schlägt sich die PlayStation 5 gegen die PS4 Pro? Was die Ladezeiten angeht, lässt sie das aktuelle Modell deutlich hinter sich.