"Fortnite" soll auf Top-Smartphones bald flüssiger laufen

Auf Smartphones soll "Fortnite" bald ein noch besseres Spielerlebnis bieten
Auf Smartphones soll "Fortnite" bald ein noch besseres Spielerlebnis bieten(© 2018 Epic Games)

Seit einiger Zeit gibt es "Fortnite" für Android sowie für iPhone und iPad. Epic Games hat nun einen Überblick über den aktuellen Stand der mobilen Versionen gegeben. Offenbar sind einige Verbesserungen geplant.

Unter anderem soll "Fortnite" auf ausgewählten Top-Smartphones mit 60 FPS, also 60 Bildern pro Sekunde, laufen. Das würde für ein flüssigeres Spielerlebnis und geschmeidigere Animationen sorgen. Aktuell prüfe Epic Games diverse Geräte auf ihre Eignung für solch einen Modus. Das Unternehmen will sicherstellen, dass die ausgewählten Smartphones die nötige Leistung für 60 FPS bereitstellen können, ohne zu überhitzen.

Optimierungen für ältere Smartphones geplant

Nähere Details zu den berücksichtigten Geräten hat Epic Games noch nicht preisgegeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit dazu gehören dürfte aber beispielsweise das iPhone Xs Max. In einem Vergleich hat sich kürzlich etwa herausgestellt, dass es deutlich besser mit "Fortnite" zurechtkommt als das Google Pixel 3 XL.

Aber auch auf älteren Smartphones soll "Fortnite" künftig besser laufen: Aktuell optimiere man die Performance auf Geräten mit Android Nougat oder noch älteren Betriebssystemen. Außerdem passe man die Nutzung des Arbeitsspeichers an, wodurch die Bildwiederholrate bei längeren Partien konstanter bleiben soll, als es momentan der Fall ist.

Darüber hinaus sollt ihr mehr Kontrolle über das HUD bekommen: Deswegen könnt ihr offenbar bereits jetzt einstellen, welche Elemente davon zu welcher Zeit zu sehen sind. So sollt ihr etwa festlegen können, ob das Spiel ein bestimmtes HUD-Element während des Kämpfens oder Bauens anzeigt. Außerdem sei mittelfristig die Unterstützung von Controllern geplant.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit31So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Galaxy A72: So eine Kamera gab's bei Samsung noch nie
Francis Lido
Das Galaxy A72 bekommt offenbar eine Linse mehr als sein Vorgänger (Bild)
Im Galaxy S72 kommt es offenbar zu einer Samsung-Premiere: Das Smartphone soll eine besondere Kamera erhalten.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?