"Fortnite" sucht euch bald Gegner passend zu eurem Controller

Mit dem Update soll die Gegnerzuweisung in "Fortnite" demnächst fairer werden
Mit dem Update soll die Gegnerzuweisung in "Fortnite" demnächst fairer werden(© 2018 Epic Games)

Eine Besonderheit an "Fortnite" ist die Unterstützung von Crossplay, also der Möglichkeit für befreundete Spieler, gemeinsam an einer Partie teilzunehmen, auch wenn sie nicht alle die gleiche Plattform nutzen. Damit die Gegnerzuweisung aber möglich fair bleibt, soll das Spiel demnächst auch berücksichtigen, was für Eingabegeräte ihr verwendet.

Wie Epic Games in seiner Ankündigung erklärt, bedeutet das Folgendes: Hat ein PS4-Spieler seine Konsole mit einer Maus und einer Tastatur verbunden, wird er als PC-Spieler behandelt und auch nur mit solchen in eine Partie gesteckt. Wie bisher gilt dies auch für alle diejenigen, die nur gemeinsam mit einem PC-Spieler an einem Match teilnehmen und selbst vielleicht ein Smartphone oder eine Konsole mit Controller verwenden.

Es zählt das System mit der überlegenen Steuerung

Der Entwickler will mit der Änderung dafür sorgen, dass kein Spieler unbeabsichtigt mit Gegnern konfrontiert wird, die ihnen gegenüber einfach aufgrund überlegener Eingabegeräte einen Vorteil genießen. Geübte Konsolenspieler können mit einem Controller mitunter sehr schnell und genau zielen. Dennoch besitzen in "Fortnite" ähnlich starke Spieler mit Maus und Tastatur einen Vorteil, da sich diese Eingabegeräte einfach besser für Spiele dieser Art eignen.

Wer "Fortnite" ohnehin nur allein und mit einer Xbox One spielt, für den wird sich nichts ändern. Obwohl die Konsole vom Windows-Entwickler Microsoft stammt, unterstützt sie bisher offiziell nicht die Steuerung mittels Maus und Tastatur. Laut Gerüchten von vor etwa zwei Monaten könnte sich daran in Zukunft allerdings noch etwas ändern.


Weitere Artikel zum Thema
PSN Sale im März: Diese PS4-Games sind nur noch wenige Tage güns­ti­ger
Guido Karsten
Passend zur Corona-Krise gibt es im März 2020 noch massenhaft günstige PS4-Spiele
PS4-Gamer aufgepasst: Corona hält die Welt in Atem, aber Sony will helfen. Dank Mega-März-Sale gibt es im PSN noch einige Tage PS4-Spiele billiger.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.