"Fortnite": Update bringt zeitlich begrenzte Gegenstände mit

Die "Fortnite"-Welt steht niemals still: Regelmäßige Updates sorgen dafür, dass so schnell keine Langeweile aufkommt. Highlight der Aktualisierung auf Version 5.41 ist ein neuer legendärer Gegenstand – die sogenannte Taschenburg.

Wenn ihr die Taschenburg werft, entsteht dort, wo sie aufkommt, eine riesige Festung, die euch Schutz vor euren Gegnern bietet. Dank der Abprallflächen können "Fortnite"-Spieler die Burg aber auch jederzeit schnell verlassen. Wie ihr euch das alles in der Praxis vorzustellen habt, seht ihr in dem Video über diesem Artikel. Finden könnt ihr die Taschenburg in Schatztruhen, Vorratslamas und Vorratslieferungen. Als legendärer Gegenstand ist sie jedoch sehr selten. Alternativ könnt ihr sie auch an einem Verkaufsautomaten erwerben.

Neue Waffe für "Rette die Welt"

Außerdem führt das Update vorübergehend einen weiteren Gegenstand sowie eine Waffe ein. Das Stachelstadion funktioniert ähnlich wie die bereits erwähnten Taschenburg: Ihr werft den Gegenstand und eine 7 x 11 Kacheln große Arena kommt zum Vorschein. Diese ist allerdings ausschließlich für die Spielwiese von "Fortnite" vorgesehen. Finden könnt ihr den Gegenstand in roten Vorratslieferungen. Bis wann genau das Stachelstadion verfügbar ist, geht aus dem offiziellen Changelog nicht hervor.

Genauere Angaben macht Epic Games dagegen zu der neuen Waffe für den "Rette die Welt"-Modus von "Fortnite". In dem Spielmodus steht euch vom 20. bis zum 27. September 2018 der Steinschlosswerfer "Bowler" zur Verfügung. Ihr könnt ihn im Shop kaufen und damit Kanonenkugeln verschießen, die Gegnergruppen verletzen und wegstoßen. Bevor die Geschosse explodieren, prallen sie vom Boden ab und fügen bereits dabei Schaden zu.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite"-Update: Die In-Game-Turniere sind da
Francis Lido
In "Fortnite"-Turnieren erhaltet ihr für ausgeschaltete Gegner Punkte
Es wird ernst: "Fortnite" bietet nun einen Turniermodus, der den Wettbewerb zwischen den Spielern intensivieren dürfte.
PlaySta­tion 4: Sony behebt Nach­rich­ten-Bug
Francis Lido
Die PlayStation 4 soll wieder sicher sein
Gute Neuigkeiten für Besitzer einer PlayStation 4: Nachrichten können eurer Konsole nun nichts mehr anhaben.
Nintendo Switch: "Diablo III" kommt Anfang Novem­ber
Francis Lido
Diablo-3-Switch-Ganondorf
"Diablo III" für die Nintendo Switch gelangt schon bald in den Handel. Das Spiel wird auch im Bundle mit der Konsole erhältlich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.