Fossil kündigt viele neue Smartwatches an

Die Fossil Q Venture ist nur eine von vielen neuen Marken-Smartwatches
Die Fossil Q Venture ist nur eine von vielen neuen Marken-Smartwatches(© 2017 PR Newswire/Fossil)

Kurz vor der IFA geht die Fossil Group aufs Ganze und stellt gleich fünf neue Smartwatches vor. Alle Modelle sind mit iOS und Android kompatibel und besitzen einen runden AMOLED-Touchscreen.

Die Smartwatches sind jeweils dem Namen einer bekannten Marke zugeordnet: Diesel, Emporio Armani, Fossil, Michael Kors und Misfit. Bis auf die Misfit Vapor sind alle Wearables mit einem schmalen Armband ausgestattet und richten sich so eher an eine weibliche Kundschaft.
Die Diesel On Full Guard besitzt ein schwarzes, sportliches Gehäuse sowie ein Lederarmband. Hardwarespezifikationen nennt der Hersteller in seiner Pressemitteilung noch nicht, kündigt dafür aber schon ein Datum für den Launch an: Der Vorverkauf läuft seit dem 29. August, der weltweite Release erfolgt am 25. September.

Fossil kündigt neue Marken für 2018 an

Ab dem 14. September wird die Emporio Armani Connected erhältlich sein. Fossil preist ein "klassisches Uhrendesign" an, das mit "innovativer Technologie" versehen sei. Details nennt der Hersteller keine. Insgesamt sollen elf unterschiedliche Armbänder zur Verfügung stehen, die sich bei Bedarf austauschen lassen, darunter Exemplare aus Silikon, Leder und Stahl. Eine spezielle App für Zifferblätter ist vorinstalliert.

Unter dem Namen "Fossil" selbst erscheinen gleich zwei Modelle: die Fossil Q Venture und die Fossil Q Explorist sind ab sofort in "ausgewählten Fossil-Läden" sowie im Online-Store erhältlich, wo die Uhren in unterschiedlichen Styles im Angebot sind. Die Ankündigung erfolgte bereits Ende März.
Für Frauen erscheint am 25. September die Michael Kors Access Sofie mit schmalem Armband und schnörkellosem Gehäuse. Parallel dazu erscheint gleichzeitig das Pendant für Männer: die Michael Kors Grayson mit einem Gehäuse aus Stahl sowie einem größeren Display.

An Fitness-Enthusiasten richtet sich wiederum die Misfit Vapor mit eingebautem Herzfrequenz-Monitor. Die Smartwatch ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 50 Metern und spielt Musik auch ohne gekoppeltes Smartphone ab. Der Release ist für Oktober geplant. Für 2018 kündigt Fossil bereits weitere Marken an, verrät jedoch noch keine Details. Die geheimen Modelle sollen aber ebenfalls mit Android Wear ausgestattet sein und über einen Touchscreen verfügen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 6 zerlegt: Das fehlt der Uhr
Francis Lido
Nicht alle Features aus dem Vorgängermodell haben es in die Apple Watch 6 geschafft
Ein Teardown bestätigt: Die Apple Watch 6 lässt ein beliebtes Feature des Vorgängers vermissen.
Apple Watch Series 6 und Solo-Loop-Ärger: Apple lenkt ein
Francis Lido
UPDATENicht meins5Die Apple Watch 6 mit (geflochtenem) Solo Loop
Gemeinsam mit der der Apple Watch Series 6 feierte auch das Solo Loop seinen Einstand. Doch nicht alle Nutzer sind bisher glücklich mit dem Armband.
iPad Air 4 vorge­stellt: Ein Hauch von iPad Pro
Lars Wertgen
iPad Air 4
Apple hat wie erwartet auf seinem Apple Event das iPad Air 4 vorgestellt. Das Tablet hat sich einiges vom iPad Pro abgeschaut.