Fossil Q: Neue Smartwatches mit GPS und NFC ab sofort erhältlich

Die Fossil Q geht in die vierte Generation
Die Fossil Q geht in die vierte Generation(© 2018 Fossil)

Die Smartwatch-Reihe von Fossil hat Zuwachs bekommen: Der Hersteller hat die vierte Generation der Fossil Q vorgestellt, die aus zwei neuen Modellen besteht. Optisch bleiben Fossil Q Venture HR und Fossil Q Explorist HR der Serie weitestgehend treu. Große Neuerungen gibt es dafür im Inneren der Uhr.

Bisher konnten diverse Konkurrenten gegenüber Modellen von Fossil mit GPS, Herzfrequenzmessung und NFC punkten. Nun schließt der Hersteller die Lücke und integriert die drei Features sowohl in die Q Venture HR als auch die Q Explorist HR. Fossil setzt – wie bereits angekündigt – weiter auf Wear OS von Google und verbaut 4 GB Systemspeicher.

Fossil Q wird zur Kreditkarte

Durch das integrierte GPS könnt ihr eure gelaufenen Strecken tracken, ohne ein Smartphone dabei haben zu müssen. Via NFC wird die Smartwatch unter anderem zum Zahlungsmittel. Die Uhr unterstützt Google Pay. Die Wearables sollen zudem wasserdicht sein und ihr mit ihnen durchaus in den Pool hüpfen können, gibt der Hersteller an.

Im Vergleich zu den Vorgängern verändert sich an der Akku-Laufzeit von mehr als 24 Stunden nichts. Da die neuen Features aber sicherlich am Akku ziehen, ist es durchaus erwähnenswert, dass Fossil den Wert offenbar halten kann. Innerhalb einer Stunde soll die Smartwatch dann auch schon wieder voll aufgeladen sein.

Ausführungen der Fossil Q Explorist HR mit Leder- oder Silikonarmband beginnen bei 279 Euro, eine Smartwatch mit Edelstahlgliedern kostet 299 Euro. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Varianten. Bei der Q Venture HR (mit Leder- oder Edelstahlarmband) sind es sogar neun Farboptionen. Die Preisstruktur ist hier dieselbe. Einige Uhren sind bereits erhältlich, andere können immerhin vorbestellt werden und sind voraussichtlich ab dem 26. August 2018 versandbereit.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iPhone: Darum könnt ihr wohl bald Xbox-Spiele darauf zocken
Francis Lido
Die neue Xbox-App soll bald auch für iPhones bereitstehen
Xbox-Streaming auf dem iPhone? Dieser Wunschtraum könnte schon bald in Erfüllung gehen.
iPad Pro: Darum wird das nächste Modell etwas Beson­de­res
Francis Lido
Das Display des iPad Pro ist schon jetzt eine Augenweide
Im nächsten iPad Pro soll Apple erstmals ein lang erwartetes Feature einsetzen. Vor allem Film-Fans dürften sich darüber freuen.