Frankreich verbietet Smartphones und Smartwatches an Schulen

In Frankreich sind Smartphones für Kinder unter 15 Jahren künftig an Schulen verboten
In Frankreich sind Smartphones für Kinder unter 15 Jahren künftig an Schulen verboten(© 2018 CURVED)

Schluss mit mobilem Internet und smarten Gadgets in Frankreich: In den Schulen unseres Nachbarlandes sind Smartphones und Smartwatches künftig verboten. Offenbar gilt das Ganze aber nur für jüngere Schüler.

Vom französischen Parlament wurde ein neues Gesetz verabschiedet, wie die Tagesschau berichtet. Künftig dürfen Kinder und Schüler zwischen drei und 15 Jahren keine Smartwatches, Tablets und Smartphones mehr mit zur Schule bringen – also grundsätzlich alle Geräte, die sich mit dem mobilen Internet verbinden können. Insgesamt seien weiterführende Schulen, Grundschulen und sogar Vorschulen von dem neuen Gesetz betroffen. Damit habe Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eines seiner Wahlversprechen eingelöst.

Weniger Bewegung durch Smartphones

Das Verbot gelte nicht nur in den Schulen selbst, sondern auch bei Aktivitäten der Bildungseinrichtungen – also wohl zum Beispiel auch bei Ausflügen oder Klassenreisen. Lediglich Gymnasien seien in der Lage, selbst darüber zu entscheiden, ob sie sich an das Gesetz halten. Von dem Verbot verspricht sich Frankreich offenbar, die Aufmerksamkeit der Schüler zu erhöhen. Zudem sollen Smartphones und Co. dafür sorgen, dass sich die Kinder weniger sportlich betätigen.

Schon zuvor war es seit 2010 in Frankreich verboten, ein Smartphone im Unterricht zu nutzen. Mit dem neuen Gesetz wird die bisherige Regelung also verschärft. Mit der Regelung möchte unser Nachbarland wohl ein Zeichen setzen – laut Frankreichs Bildungsminister Jean-Michel Blanquer sei diese ein Schritt "ins 21. Jahrhundert". Es ist möglich, dass sich Deutschland hieran ein Beispiel nimmt und ein ähnliches Gesetz einführt. Hierzulande dürfte Internet immerhin ebenso kein Neuland mehr sein.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Dual-SIM-Smart­pho­nes: Arbeit und Priva­tes mit nur einem Handy
Guido Karsten
Auch das Xiaomi Mi Note 10 Lite lässt sich dank Dual-SIM mit zwei SIM-Karten bestücken
Mit vielen Handys lassen sich zwei SIM-Karten beziehungsweise Telefonnummern gleichzeitig nutzen. Hier findet ihr die besten Dual-SIM-Smartphones.
iPhone 13: "LOL, no" – bleibt dieses Design nur ein Wunsch­traum?
Michael Keller
Seit dem iPhone X setzt Apple auf die Notch am oberen Rand des Displays
Verpasst Apple dem iPhone 13 ein neues Design? Im Internet sind entsprechende Bilder aufgetaucht. Allerdings ist es bis zum Release noch lange hin.
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Lohnt sich das Upgrade?
Lars Wertgen
UPDATEHer damit18Lohnt sich der Aufpreis ür die AirPods Pro?
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Für wen sind welche kabellosen Kopfhörer besser geeignet? Das erfahrt ihr in unserem umfassenden Vergleich.