Für Apple Music: Apple will angeblich Musikerkennungsdienst Shazam kaufen

Weg damit !6
Die Musikerkennung von Shazam könnte bald direkt in Apple Music eingebettet werden
Die Musikerkennung von Shazam könnte bald direkt in Apple Music eingebettet werden(© 2017 CURVED)

Shazam bietet seinen Musikerkennungsdienst bereits seit vielen Jahren und auf vielen Plattformen an. Die Auswahl der kompatiblen Systeme könnte allerdings in Zukunft deutlich schmaler werden: Apple soll an der Übernahme von Shazam interessiert sein.

Das in London ansässige Unternehmen ist in erster Linie für seinen Musikerkennungsdienst bekannt – und auf den soll Apple es auch abgesehen haben. Wie Bloomberg von einer in die Verhandlungen eingeweihten Person erfahren haben will, stehe die finale Unterschrift zur Übernahme unmittelbar bevor. TechCrunch zufolge soll Apple etwa 340 Millionen Euro für Shazam bezahlen.

Bald keine Android-App mehr?

Wie üblich hat Apple die Gerüchte zum Kauf von Shazam nicht kommentiert. Angesichts dessen, dass beispielsweise Apples KI-Assistenz Siri bereits auf den Musikerkennungsdienst zurückgreift, um Euch Songtitel zu verraten, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sie der Wahrheit entsprechen. Dem Bericht zufolge würde Apple den Dienst nach einer Übernahme wohl noch enger mit dem eigenen Musik-Streaming-Dienst Apple Music verweben. Fraglich ist, ob die Shazam-App für andere Systeme wie Android und Windows bestehen bliebe.

Der Musikerkennungsdienst Shazam besteht seit 2002 und bietet die Möglichkeit, Songs mit einem Handy zu erkennen. Da es zu dieser Zeit noch keine Smartphones und Apps gab, lief dies allerdings etwas anders ab als heutzutage: Nutzer mussten in den ersten Jahren eine Hotline anrufen, während der zu erkennende Song lief. Die Musik wurde dann über den Anruf übermittelt und das Ergebnis anschließend per SMS mitgeteilt.

Weitere Artikel zum Thema
Shazam-Kauf von Apple ruft EU-Wett­be­werbs­schüt­zer auf den Plan
Christoph Lübben
Die Übernahme von Shazam ist für Apple wegen der EU-Kommission wohl noch nicht in trockenen Tüchern
Die EU-Kommission hat Apple nun dazu aufgefordert, die Übernahme von Shazam zur Genehmigung einzureichen – ausgelöst hat das Österreich.
Apple Music: Kauf von Shazam könnte Millio­nen neue Abon­nen­ten brin­gen
Francis Lido
Apple soll in mehrerer Hinsicht von Shazam profitieren
Muss Spotify sich Sorgen machen? Die Apple-Übernahme von Shazam soll Apple Music etliche neue Abonnenten bescheren.
Shazam für iOS kann Musik jetzt offline erken­nen
Francis Lido
Shazam erkennt Musik nun auch offline
Shazam für iOS kann jetzt Musik offline erkennen. Das entsprechende Update steht bereits im App Store zum Download bereit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.