Für das Galaxy S6 edge Plus? Samsung sichert sich Markennamen "Apps Edge"

Her damit !15
Samsung will das besondere Feature von Galaxy S6 edge und Co. noch besser nutzen
Samsung will das besondere Feature von Galaxy S6 edge und Co. noch besser nutzen(© 2015 CURVED)

Erhalten Smartphones wie das Galaxy S6 edge Plus einen eigenen App Store? Offenbar plant Samsung, den Funktionsumfang seiner Phablets mit gebogener Display-Kante in Zukunft erheblich zu erweitern: Das südkoreanische Unternehmen hat sich bei der zuständigen US-Behörde den Markennamen "Apps Edge" gesichert.

Der Eintrag beim "US Patent and Trademark Office" verrate allerdings wenig darüber, worum es sich bei den "Apps Edge" genau drehen soll, berichtet Phandroid. Denkbar ist allerdings, dass Samsung in Zukunft spezielle Apps veröffentlichen will, die die Kanten von Geräten wie dem Galaxy S6 edge noch besser ausnutzen.

Mehr Edge-Apps von Drittanbietern?

Laut Phandroid sei es möglich, dass Samsung bald eine ganz auf die Edge-Smartphones ausgerichtete API veröffentlicht, mit deren Hilfe Entwickler spezielle Apps erstellen können, die das Feature noch besser als bisher ausnutzen. Zwar gibt es bereits Anwendungen, die ganz auf das Galaxy Note Edge und das Galaxy S6 edge zugeschnitten sind; mithilfe eines eigenen App-Stores und mehr Anwendungen von Drittanbietern würde das für Samsung einzigartige Feature der Smartphones noch besser zur Geltung kommen.

Dass der Hersteller aus Südkorea derzeit an dem Nachfolger des Galaxy S6 edge arbeitet, scheint relativ sicher: So hat sich Samsung erst unlängst den Markennamen "Galaxy S6 Edge+" für die USA gesichert. Gerüchten zufolge soll das Phablet unter dem Codenamen "Project Zen" entwickelt werden und ein 5,7-Zoll-Display erhalten. Im Gespräch sind für das Galaxy S6 edge Plus außerdem der Snapdragon 808 als Antrieb und eine 16-MP-Kamera auf der Rückseite. Was sich genau hinter dem Namen "Apps Edge" verbirgt, werden wir sicher erfahren, wenn Samsung das Galaxy S6 edge Plus offiziell vorstellt.

Wie wichtig Samsung die Kanten seiner Edge-Geräte sind, wurde vor Kurzem deutlich, als das Unternehmen in einem Werbespot die Smartphones der Konkurrenz verspottete, die nicht über dieses spezielle Feature verfügen. Wenn Ihr wissen wollt, wozu die Kanten des Galaxy S6 edge derzeit dienen könne, werdet Ihr in unserem Ratgeber zum Thema fündig.


Weitere Artikel zum Thema
Das BlackBerry KeyOne ist offi­zi­ell: das Come­back der QWERTZ-Tasta­tur
Marco Engelien4
UPDATESupergeil !27Das BlackBerry KeyOne hat wieder Hardware-Tasten
Es darf wieder getippt werden. Denn das BlackBerry KeyOne ist endlich wieder ein echtes BlackBerry. Es kommt mit Android – und physischer Tastatur.
Archos zeigt Einstei­ger-Smart­pho­nes mit Dual-Kamera und iPhone 7 Plus-Look
Guido Karsten
Beide Archos Graphite-Modelle verfügen über eine Dual-Kamera auf der Rückseite
Archos hat mit dem Graphite 50 und dem Graphite 55 zwei neue Smartphones vorgestellt. Ihr Design erinnert an die aktuellen Geräte von Apple.
LG G6 in drei Farb­va­ri­an­ten vor der Präsen­ta­tion aufge­taucht
Michael Keller
Her damit !9Auf dem Bild sollen drei Farbausführungen des LG G6 zu sehen sein
Design und Specs des LG G6 sind bereits seit einer Weile bekannt. Nun zeigt ein geleaktes Bild kurz vor der Enthüllung drei mögliche Farben.