Für das Galaxy S8? Snapdragon 830 soll Geräte mit 8 GB RAM unterstützen

Weg damit !21
Qualcomm soll bereits den Release des Snapdragon 830 planen
Qualcomm soll bereits den Release des Snapdragon 830 planen(© 2015 Qualcomm)

Der Snapdragon 830 könnte ein Chip für das Samsung Galaxy S8 werden: Gerüchten zufolge soll sich der Nachfolger des erst vor Kurzem vorgestellten Snapdragon 820 schon bei Qualcomm in Planung befinden. Sogar einen Codenamen soll der neue Prozessor schon bekommen haben und mehr Arbeitsspeicher als der Vorgänger adressieren können.

Bis zu 8 GB RAM soll der neue Chip laut einer anonymen Quelle aus dem Mikroblogging-Dienst Weibo unterstützen, wie GforGames berichtet. Aktuell bringen nur besser ausgestattete Oberklasse-Smartphones wie das Samsung Galaxy S6 Edge Plus immerhin 4 GB Arbeitsspeicher mit. Selbst zu Geräte wie dem erwarteten Galaxy S7, von dem zumindest einige Stückzahlen den Snapdragon 820 nutzen sollen, ist noch nichts bekannt geworden, was auf einen möglichen Speicherausbau jenseits der 6-GB-Grenze hindeutet.

Chip soll in 10-nm-Prozess gefertigt werden

Den Gerüchten zufolge soll der Qualcomm Snapdragon 830 intern unter dem Codenamen msm8998 firmieren. Außerdem soll er in per 10-nm-Prozess hergestellt werden, während bei der Produktion des Snapdragon 820 noch das 14-nm-Verfahren genutzt wird. Weitere Details zum Prozessor, wie etwa Angaben zur verwendeten GPU oder den einzelnen Prozessorkernen, bleibt die Quelle allerdings schuldig.

Auch über Daten zu einem möglichen Release erster Geräte, die den Chip nutzen könnten, schweigt sich der Tippgeber aus. Allerdings könnte ein Speicherausbau Smartphones besonders beim Verarbeiten großer Datenmengen deutlich beschleunigen – was durch den Snapdragon 830 in Zukunft vielleicht ermöglicht wird.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.