Für die smarte Brille? Apple übernimmt Linsenhersteller

Bald gehört vielleicht auch eine Brille zu Apples wichtigsten Produkten
Bald gehört vielleicht auch eine Brille zu Apples wichtigsten Produkten(© 2018 Unsplash/Jesus Kiteque)

Apple hat seine Expertise im Bereich Augmented Reality mit einer Firmenübernahme weiter ausgebaut. Offenbar kaufte der iPhone-Entwickler die Firma Akonia Holographics, die sich auf Linsen für smarte Brillen spezialisiert hat.

Ursprünglich wurde das Unternehmen von einigen Experten für Holografie gegründet. Nachdem es sich zunächst auf die Entwicklung holografischer Datenspeicher konzentriert hatte, gerieten Linsen für Augmented-Reality-Brillen immer mehr in den Fokus von Akonia Holographics. Wie Reuters berichtet, soll Apple mit der Übernahme auch mehr als 200 Patente über Systeme und Materialien aus dem Bereich der Holografie übernommen haben.

Wann kommt Apples smarte AR-Brille?

Wie viel Apple für Akonia Holographics bezahlt hat, ist leider nicht bekannt. Als wertvollstes Unternehmen der Welt dürfte Apple jedoch keine Schwierigkeiten gehabt haben, das Geld aufzutreiben. Auch die Frage nach dem genauen Zeitpunkt der Übernahme bleibt unbeantwortet: Laut dem Bericht habe eine Führungskraft aus der Augmented-Reality-Industrie aber bereits vor sechs Monaten bemerkt, dass es um das Unternehmen recht still geworden sei. Womöglich wurde der Kauf also schon in der ersten Jahreshälfte beschlossen.

Die Übernahme weiterer Unternehmen mit Expertise im Bereich der Augmented Reality spricht für die fortlaufende Entwicklung der erwarteten AR-Brille von Apple. Es dürfte allerdings auch Zeit in Anspruch nehmen, das eingekaufte Wissen zu sichten, zu verarbeiten und in die bisherigen Pläne einfließen zu lassen. In nächster Zeitt dürfte daher wohl nicht mit dem Erscheinen einer AR-Brille mit Apple-Logo zu rechnen sein. Die letzten Prognosen von Experten und Analysten sprechen allerdings auch eher von einem Erscheinen im Jahr 2020 oder sogar erst im Jahr 2021.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido1
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen3
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.