Für Kreative: Moleskine Papier-Notizbuch mit iPhone-App

Der italienische Notizbuch-Hersteller Moleskine hat sich mit einer neuen Entwicklung den kreativen Köpfen gewidmet, die trotz technischem Interesse gern einmal einen Stift zur Hand nehmen, um ihre Gedanken zu Papier zu bringen: Das Moleskine Smart Notebook ist ein traditionelles Notizbuch, das aber dank einer kostenlosen iPhone-App über eine Verbindung zur Creative Cloud von Software-Hersteller Adobe verfügt.

Das Moleskine Smart Notebook selbst ist mit seinen 160 weißen Seiten recht unscheinbar. Wie alle Notizbücher des Herstellers aus Italien, kann auch dieses dank eines genähten Buchrückens flach aufgeschlagen und mit dem angebrachten Gummiband fest verschlossen werden. Das Besondere hinter diesem Exemplar sind jedoch die Markierungen auf den einzelnen Seiten, die von der passenden App namens "Moleskine, a Creative Cloud connected App" wiedererkannt werden können. Ein Werbevideo des Herstellers demonstriert, wie das in Aktion aussieht.

Vom Notizbuch direkt in die Cloud

Wer beispielsweise Photoshop CC oder Adobe Illustrator CC nutzt und einen Zugang zu Adobes Creative Cloud besitzt, der kann Einträge, Zeichnungen und Skizzen aus dem Moleskine-Notizbuch direkt in die Cloud übertragen: Benötigt wird dazu nur ein iPhone und die App des Herstellers, die recht einfach zu bedienen ist. So bietet ein Button die Möglichkeit, eine Seite im Smart Notebook anhand der Markierungen optimal zu erfassen und mit der iPhone-Kamera zu digitalisieren. Der nächste Button startet die Optimierung des Bildes als JPG-Datei und konvertiert diese anschließend in das SVG-Format, um es direkt zur weiteren Bearbeitung in die Creative Cloud hochzuladen.

Da nicht jeder eine Adobe ID besitzt, dürfte die Kombination aus Notizbuch und iPhone-App auch nicht für jeden etwas sein und sich vermutlich wirklich am ehesten an diejenigen richten, die wie im Video des Herstellers gern auf Papier zeichnen und auch einen kreativen Beruf ausüben. Der Preis von 32,95 Euro für ein Notizbuch im Online-Store von Moleskine könnte für Hobby-Zeichner unter Umständen auch etwas zu hoch sein. Wer dennoch Interesse hat, kann bereits eines der Bücher vorbestellen. Verfügbar sollen sie ab dem 15. Dezember sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !10So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth9
Weg damit !59Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !34Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?