Für schlechte Serien: Netflix testet Privacy Mode

Zumindest einige Tester können bei Netflix verbergen, was sie sich angeschaut haben
Zumindest einige Tester können bei Netflix verbergen, was sie sich angeschaut haben(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Ihr wollt nicht, dass Eure Freunde mitbekommen, welche peinliche Serie oder welchen schlechten Film Ihr auf Netflix angeschaut habt? In Zukunft dürfte das kein Problem sein: Der Streaming-Dienst testet gerade einen sogenannten Privacy Mode. Der ist natürlich auch ideal, wenn Ihr Euren Netflix-Account mit anderen Personen teilt.

Im Privacy Mode könnt Ihr Euch auf Netflix Filme oder Serien anschauen, ohne dass jemand anders dies merkt. Auch die Empfehlungen bleiben von solchen Aufrufen unbetroffen, wie GigaOm berichtet. Praktisch klingt dies auf jeden Fall. Zunächst wird der Modus aber noch im eingeschränkten Kreis getestet, dies dürfte einige Monate dauern. Erst wenn er sich bewährt hat, würde Netflix darüber nachdenken, ihn für alle Nutzer freizuschalten – es besteht also die Chance, dass die Funktion gar nichts erst im größeren Rahmen angeboten wird, schränkt Cliff Edwards als Chef der Unternehmenskommunikation ein.

Bald gibt es Netflix auch in Deutschland

Ob das Feature dann auch nach Deutschland kommt, ist ebenso noch unklar. Das Unternehmen will sein Film- und Serienangebot auch nach Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg bringen. Zu wann – da ist noch die große Frage. Wir hatten von Insidern erfahren, dass der Start des Streaming-Dienstes für September angedacht sei. Netflix selbst hat sich dazu allerdings noch nicht offiziell geäußert. Wir sind gespannt, wie sich der Dienst hierzulande machen wird – allerdings gibt es auch vorab ein paar Sachen, die Ihr nicht erwarten solltet.


Weitere Artikel zum Thema
Fargo: Trai­ler zu Staf­fel 3 ist da
Ewan McGregor als Emmit Stussy in der dritten Staffel von Fargo
Die dritte Staffel von Fargo startet ab dem 19. April in den USA. Im Trailer ist auch Ewan McGregor zu sehen, der in eine Doppelrolle schlüpft.
"Death Note": Liebe, Tod und Zerstö­rung im ersten Netflix-Trai­ler
Stefanie Enge2
Wessen Name in "Death Note" landet, stirbt
Wessen Name in dem Notizbuch "Death Note" landet, stirbt. Die Neuverfilmung des gleichnamigen Animes startet im August auf Netflix.
Waipu, Magine und Zattoo: Die Stre­a­ming-Alter­na­ti­ven zu DVB-T2 im Vergleich
Jan Johannsen4
Die Apps von Magine, Zattoo und Waipu
Für den Umstieg auf DVB-T2 braucht Ihr neue Hardware und ein Privatsender-Abo. Oder Ihr nutzt Streaming-Anbieter wie Waipu, Magine und Zattoo.