Für Windows Phone: Facebook Messenger erhält Update

Der Facebook Messenger soll unter Windows Phone nun auch schneller laufen
Der Facebook Messenger soll unter Windows Phone nun auch schneller laufen(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Der Facebook Messenger ist unter Windows Phone bei Version 6.0 angekommen – und bietet dank eines neuen Updates wieder einige Features mehr, die unter iOS und Android schon seit Längerem zum Umfang der App gehören.

Demnach dürfen Besitzer eines Windows Phones von nun an auch mit dem Facebook Messenger Bilder und Videos an Bekannte in ihrer Kontaktliste versenden, indem sie bloß einmalig den Bildschirm antippen. Ebenfalls im Umfang des Updates auf Version 6.0 enthalten ist ein aktuelles Set mit Stickern, die an Nachrichten angefügt werden können. Aber auch am grundlegenden System des Facebook Messengers haben die Entwickler weiter gefeilt und geben im offiziellen Changelog an, die App auch schneller gemacht zu haben.

Update kommt pünktlich zur Abschaltung der Nachrichtenfunktion

Das Update für den Facebook Messenger unter Windows Phone kommt nicht zu früh, denn gerade erst kündigte der Konzern hinter dem weltbekannten Social Network an, die Nachrichten-Funktion nun wirklich aus der Haupt-App von Facebook zu entfernen. Damit sollen Nutzer, die sich weiterhin über das Feature austauschen möchten, in Zukunft auf die Messenger-App zurückgreifen, die bisher unter Windows Phone noch einige Funktionen vermissen ließ. Gerade angesichts dieses Umstandes ist es schön zu sehen, dass Facebook die Windows Phone-App wieder mit einem Update versieht und auch Freunde von Microsofts Mobile-Betriebssystem nicht ignoriert.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14 und Android 11: Das sind die neuen Emojis für WhatsApp und Co.
Michael Keller
Mit iOS 14 kommen wieder zahlreiche neue Emojis auf euer iPhone
Biber, Ninja und ein echtes Herz: Nun ist bekannt, welche neuen Emojis mit iOS 14 und Android 11 auf eurem Smartphone Einzug halten.
Twit­ter-Konten von Obama, Gates, Musk und Co. gehackt – Vorsicht Betrug!
Guido Karsten
Nicht meins24Wie konnten so viele verifizierte Twitter-Accounts gehackt werden?
Etliche verifizierte Twitter-Accounts von Prominenten wie Barack Obama, Elon Musk, Bill Gates und Co. wurden gehackt – und für Betrügereien verwendet.
WhatsApp: Auf diese neuen Featu­res dürft ihr euch freuen
Francis Lido
Her damit25Diverse neue Funktionen sollen WhatsApp noch besser machen
Neue Features für WhatsApp geplant: Lest jetzt, welche Funktionen den Messenger aufwerten wollen.