Full Metal Handy: Das Wacken-Phone ist da

Es bedenkenlos krachen lassen in Wacken: Das Mekka der Heavy-Metal-Fans hat jetzt ein eigenes Handy
Es bedenkenlos krachen lassen in Wacken: Das Mekka der Heavy-Metal-Fans hat jetzt ein eigenes Handy(© 2014 Nokia)

Für echte Heavy Metal-Fans sind die Tage von Wacken wie Ostern und Weihnachten in einem. Ein Wochenende lang nur Bier, Party und jede Menge  Hardrock für die Ohren.  Dafür gibt es nun auch noch das passende Handy...

Für die Tage von Wacken heißt es für alle: schonen gilt nicht. Das gilt nicht nur für die Besucher, sondern auch für ihr Material: Ob Schlafsäcke, Zelte oder die Klamotten. Alles muss exzessfähig sein. Die Krux dabei: Auf Smartphones trifft das nicht zu. Es gibt wohl kein Festival, auf dem es eine höhere Dichte an Handy-Glasschäden gibt, als auf dem Heavy-Metal-Treffen in Schleswig-Holstein.

„Viele Besucher lassen aus diesem Grund ihr teures Smartphone doch lieber im Auto oder gleich zu Hause“, verraten die Organisatoren.  Nicht ohne einen gewissen Witz sprechen die Festival-Macher selbst davon, dass die „Spiderman-App“, die beliebteste Applikation des Konzert-Wochenendes sei.

Outdoor-Handy im W:O:A Style: robust, klein, mit ausdauerndem Akku

Die Lösung präsentieren die Organisatoren mit der ihnen angeborenen Geschäftstüchtigkeit. Sie bringen einfach ein spezielles Festival-Handy. Damit schlagen sie gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Sie sorgen für zusätzliche Einnahmen, sie bieten ihren Kunden einen gewissen Mehrwert und featuren gleich auch noch das diesjährige Partnerland des Events: Finnland.

Denn passenderweise handelt es sich beim Heavy-Metal-Phone um ein Nokia 515. Extra für das Festival gibt es eine limitierte Version des Mobil-Telefons. „Das Outdoor-Handy im W:O:A Style ist robust, klein, hat einen ausdauernden Akku und eine Kamera an Bord. Also mit allem, was man zum Überleben auf einem Festival wie dem W:O:A benötigt“, wird das Phone angepriesen“.

Das Nokia hat das Zeug zum Verkaufsschlager

Die Ausstattung dürfte wirklich nach dem Geschmack der härtesten Festival-Männer sein. Das nur 2,4 Zoll große Display ist aus Corning Gorilla Glas und deshalb auch bei direkter Sonneneinstrahlung immer gut lesbar. Der Power-Akku hat eine Standby-Zeit von 33 Tagen und die Kamera verfügt über fünf Megapixel.

Tatsächlich hat das Handy beste Chancen, ein Verkaufsschlager zu werden. Immerhin geben sich die Organisatoren Mühe, aus dem einfachen, altmodischen Funkknochen ein Sammlerstück zu machen. So hat das Nokia aus sandgestrahltem Aluminium ein eingraviertes Wacken-Logo und eine persönliche Seriennummer.

Das Handy gibt es ab dem 17. März exklusiv über Amazon. Der Preis liegt bei 149 Euro. Ihr erstes eigenes Mobil-Telefon präsentieren die Macher mit einer gehörigen Portion Witz und Spaß, wie dieser Clip beweist...

Weitere Artikel zum Thema
Wacken, Fusion und Co.: Apps für die Festi­val-Saison
Z_Michael_Keller
Festival-Apps erleichtern Euch die Planung der einzelnen Tage und die Kommunikation
Das Zelt finden, die Lautstärke abschätzen oder das Wetter im Blick behalten – viele Apps erleichtern das Festival-Erlebnis. Wir geben einige Tipps.
Nokia X6: Smart­phone mit Notch soll nach Deutsch­land kommen
Christoph Lübben
Das Nokia X6 ist wohl bald auch hierzulande erhältlich
Das Nokia X6 kommt offenbar nach Deutschland: Ein Marktstart ist hierzulande wohl ziemlich wahrscheinlich. Doch wann ist es so weit?
Nokia 2: Erste Nutzer können Android 8.1 auspro­bie­ren
Christoph Lübben
Das Nokia 2 bekommt Android 8.1 Oreo zumindest schon als Beta
Auf dem Nokia 2 könnt ihr Android 8.1 Oreo schon testen: Das Update ist noch nicht fertig, aber die Beta-Version ist nun verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.