Für Kurzentschlossene: Technik-Gadgets unterm Weihnachtsbaum

Es ist doch jedes Jahr das selbe: Die verzweifelte Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk. Für all diejenigen, die eine Woche vor Weihnachten immer noch planlos sind, haben wir eine ganz Reihe spaßiger, praktischer aber auch völlig nutzloser Gadgets zusammengestellt, über die Tech-Fans sich freuen.

Für echte Helden: Hero 3 GoPro Action Cam

Mit dem Winter beginnt die heiße Saison für Skifahrer und Snowboarder. Wer seine tollkühnen Heldentaten gerne in Videos und Bildern festhält, der braucht dafür eine robuste Kamera. Wie zum Beispiel die Hero 3 GoPro Action Cam. Drei Modelle gibt es von der Hero 3: Die White Edition (5 MP), die Silver Edition (11 MP) und das Top-Modell, die Black Edition (12 MP). Allen drei gemeinsam ist das WLAN-Modul.

Außerdem lassen sie sich mit einer MicroSD-Karte speichermäßig erweitern und sind mit der GoPro App für Android und iOS kompatibel. Mit 73 Gramm Gewicht sind alle drei Modelle der Hero 3 GoPro Action Cam echte Leichtgewichte. Ganz günstig sind die Actionkameras nicht, das Einsteiger-Modell White Edition liegt bei 249,- Euro, für die Silver Edition muss man 349,- Euro auf den Tisch legen und die Black Edition kostet stolze 449,- Euro.

Für Vielflieger: Parrot AR Drone

Ein echter Dauerbrenner unter den Tech-Fans dürfte die Parrot AR Drone sein. Der Quadrocopter wird per Smartphone oder Tablet gesteuert. Auf der CES 2012 hat Parrot die zweite Generation des Fluggeräts vorgestellt. Sie knipst und filmt in HD (720p), beherrscht WLAN und ist DAS Spielzeug schlechthin für technikverliebte Männer, die im Herzen doch irgendwie immer noch Kind sind.

Die Parrot AR Drone 2.0 wird mit zwei Hüllen geliefert. Während die für Innenräume gedachte Hülle vor allem die Rotoren vor ungewolltem Kontakt mit Lampen etc. schützt, soll die Hülle für Draußen dem Quadrocopter mehr Stabilität bieten. Verschiedene Einstellungs-Möglichkeiten erlauben die Anpassung des Niveaus an das Können des Piloten, sodass die Parrot AR Drone sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Flieger jede Menge Spaß und Herausforderung bietet. 299,- Euro kostet der Flugspaß mit dem Quadrocopter.

Günstige Parrot-Alternativen

Eine wirklich günstige Alternative, die den vollen Funktionsumfang der Parrot AR Drone bietet, ist schwer zu finden. Wer aber auf das eine oder andere Feature verzichten kann, der kann durchaus fündig werden. Eine Alternative leider nur für iPhone und iPad bietet beispielsweise der Simulus Kamera-Heli GH-303.WLAN, den es derzeit bei Pearl für 99,90 Euro (statt 299,90 Euro UVP) gibt.

Weitere Alternativen gibt es freilich auch, doch an die Qualität und den Funktionsumfang der Parrot AR Drone kann keiner heranreichen. Bereits für rund 20,- Euro kann man einen ferngesteuerten 4 Kanal-Hubschrauber bekommen (4CH 4-Channel Avatar Z008 Metal IR Remote Control RC Helicopter Gyro Lights RTF, Import aus Hong Kong), allerdings darf man zu diesem Preis eben auch nicht so viel erwarten.

Für Zocker und Retro-Fans: iCade

Ein bisschen Retro-Feeling, ein bisschen was von Las Vegas und jede Menge Spaß verspricht iCade, der Arcade Controller fürs iPad. iCade macht aus dem Apple Tablet einen Spiele-Automaten, auf dem man über 500 Spiele daddeln kann, darunter Klassiker wie Donkey Kong. Das iPad wird einfach in den iCade eingesteckt und via Bluetooth werden beide Geräte miteinander verbunden. Gesteuert wird mit acht Knöpfen oder dem Retro Joystick des iCade. Überaus praktisch: Der iCade von ION bietet den gleichen Spielspaß wie Automaten in Spielhallen, ist aber mit einem Preis von 99,- Euro auf Dauer viel günstiger. Und die Atmosphäre im heimischen Hobbyraum ist doch irgendwie auch netter wie die in einer verrauchten Spielhölle.

iCade macht aus dem iPad einen Spielautomaten mit Retro-Feeling (Bild: ION)

Für DJs und Stimmungsmacher: iRig Mix Mobile Mixer

Für den Hobby-DJ, der auf der nächsten Gartenparty (oder Garagenparty im Winter) für Stimmung sorgen soll, ist der iRig Mix Mobile Mixer das ideale Geschenk – vorausgesetzt, er hat ein iPhone, ein iPad oder einen iPod. Das mobile Mischpult ist überaus handlich, soll aber laut Hersteller-Angaben einer professionellen DJ-Mischpult in nichts nachstehen. Man kann ein oder zwei iOS Geräte an den iRig Mix Mobile Mixer anschließen, alternativ auch einen herkömmlichen MP3 Player. Bei letzterem benötigt man aber dennoch ein iOS Device, um den iRig Mix Mobile Mixer nutzen zu können (zwecks der App). Der iRig Mix Mobile Mixer ist mit Crossfader, EQ- und Lautstärkeregelung sowie Cues ausgestattet. Für knapp 80,- Euro ist das handliche Mischpult erhältlich.

Für umweltbewusste Design-Fans: Bambus-Maus und Bambus-Tastatur

PC-Arbeiter, die Wert auf schönes Design legen und dabei auch noch umweltbewusst denken, freuen sich über die Bambus-Maus. Auf der IFA 2012 hat Hama zwei Computer-Mäuse vorgestellt, die aus umweltfreundlichem Bambus hergestellt sind, eine Maus mit Kabel (19,99 Euro) und eine Funk-Maus (29,99 Euro). Passend dazu gibt es auch noch eine Tastatur aus Bambus, ebenfalls einmal mit und einmal ohne Kabel (59,99 Euro bzw. 69,99 Euro).

Maus und Tastatur aus Bambus sind auf jeden Fall hübsch anzusehen und fallen auf. Der Vorteil von Bambus-Eingabegeräten gegenüber der Zimmerpflanze: Maus und Tastatur benötigen kein Wasser, sind also auch für Leute ohne grünen Daumen bestens geeignet, um ein bisschen Natur ins Büro zu bringen.

Sinnlos, witzig und geeky - iPhone Flaschenöffner, Pacman-Wärmetasse

Natürlich gibt es unter den Gadgets auch viel mehr oder weniger sinnfreies und unnötiges Zeugs. Doch das muss nicht heißen, dass sich niemand über diese Teile freut. Praktisch ist beispielsweise der iPhone Flaschenöffner (verschiedene Ausführungen, zwischen 5,- Euro und 20,- Euro), eine Schutzhülle fürs iPhone, die an der Rückseite einen Flaschenöffner integriert hat. Damit wird man garantiert auf jeder Party zum gern gesehenen Gast.

Die Pacman Wärmetasse erinnert uns an die frühen Zeiten der PC-Spiele, als man mit dem gefräßigen Pacman durch ein schwarzes Labyrinth gejagt ist, immer auf der Suche nach Nahrung und auf der Flucht vor Pixel-Monstern. Retro-Feeling gibt’s daher mit der Pacman Wärmetasse mit dazu. Während man in kaltem Zustand nur ein leeres Pacman-Labyrinth vorfindet, erscheint beim Erwärmen der Tasse eine Szene aus dem Kult-Game. Allerdings ist die Tasse aufgrund der wärmesensiblen Beschichtung nicht für die Spülmaschine geeignet.

Endlich für alle Fälle gerüstet: Any Key, Panic Key

„Press any key to continue“ hat wohl jeder PC-Nutzer schon einmal gelesen. Der Running Gag, bei dem jemand auf der Suche nach der Any Key-Taste ist, hat inzwischen schon einen Bart. Wer einen Schritt weitergehen möchte, der holt sich einfach die Any Key-Taste für seine Tastatur und kann in Zukunft beruhigt auf die Aufforderung „Press any key to continue“ warten. Wer am PC oft unter Stress gerät, für den ist alternativ auch der Panic Key eine feine Sache. Statt sich die Haare zu raufen oder aus der Haut zu fahren, kann man dann immer den Panik-Knopf drücken, wenn's mal wieder zu viel wird weil alle fünf Telefone auf einmal klingeln, der Chef in der Tür steht und unbedingt das Protokoll zum letzten Meeting haben will und die Kollegin mal wieder nervt, weil sie ein Problem mit Outlook hat.

Fürs Feierabend-Bier oder die Limo zwischendurch: USB-Kühlschrank

Im Winter schätzt man den Wert des USB-Kühlschrank vielleicht nicht so sehr, aber spätestens dann, wenn die Temperaturen mal wieder deutlich über die 20 Grad klettern, wird man sich über dieses Gadget glücklich schätzen. Ob man damit seine Limo während des Trinkens kühlt oder das Feierabend-Biet kalt stellt, bis man es sich gönnen darf – in den USB-Kühlschrank passt eine 330ml-Dose, er kühlt innerhalb weniger Minuten das Getränk auf 8,5 Grad ab und hält es auch kühl. Via USB wird der Mini-Kühlschrank an den Rechner angeschlossen und mit Strom versorgt. Ab 22,95 Euro (UVP: 27,95 Euro) ist der USB-Kühlschrank erhältlich.

Für die schuh-verrückte Lady: High Heels PC Lautsprecher

Dieses Gadget ist ganz speziell für schuh-verliebte Damen gedacht: PC-Lautsprecher in Form von High Heels. Sie sehen echten High Heels zum Verwechseln ähnlich und sind ein Highlight auf jedem Schreibtisch. Die High Heels werden über USB und Klinkenstecker an PC oder Laptop angeschlossen, sind aber beispielsweise auch mit dem iPhone kompatibel – ein echtes Allround-Talent eben, wie man es von High Heels erwartet. Die sehen schließlich zum Minirock auch genauso gut aus wie zur Jeans. Und das Tolle an den High Heel Lautsprechern ist: Man (frau) muss keine Angst haben, sich damit die Beine zu brechen!

High Heels Lautsprecher sind der Hingucker auf jedem Schreibtisch (Bild. sowaswillichauch.de)