Fußball-WM 2014: Finger weg von diesen Apps!

Selbst wenn der Ball mal nicht rollt,  ist Fußball ein Gesprächsthema
Selbst wenn der Ball mal nicht rollt, ist Fußball ein Gesprächsthema(© 2014 CC: Flickr/Joe Shlabotnik)

Kurz vor Anpfiff der Fußball-WM 2014 in Brasilien taucht im Google Play Store eine wahre Flut an Anwendungen zu dem Sport-Event auf. Allerdings bieten nicht alle Apps einen Mehrwert, manche sind sogar Fakes mit anderem Inhalt. Die Experten von Avast Software, die Macher hinter avast! Free Mobile Security, schreiben in ihrem Blog, welche Applikationen das sind.

Insbesondere von zwei Apps raten die Mitarbeiter des Malware-Teams ab: "Corner Kick World Cup" und "Free Kick Champion". Diese werden zwar als Fußball-Gaming-Apps angepriesen, allerdings zeigen die Applikationen nur Werbung – es gibt also gar kein eigentliches Spiel.

Die Apps "Fifa 2014 Free - World Cup" sowie "WM 2014 Brasilien Fußball" wiederum bewegen sich in einer Grauzone. Erstere Anwendung verlangt den Zugriff auf mehreren persönliche Daten, auf etwa Ortansgaben und Anruflisten – diese sind für das Spielen aber gar nicht notwendig. Bei WM 2014 Brasilien Fußball wiederum leidet der Spielspaß gehörig darunter, dass ständig Anzeigen im Bild auftauchen. Diese stören das Spielerlebnis gewaltig und erschweren die Bedienung.

Es gibt auch praktische Apps zur WM 2014

Zum Glück machen die schwarzen Schafe unter den Apps zur Fußball-WM 2014 nur einen kleinen Teil im Google Play Store aus. Wir haben Euch einige Anwendungen und Dienste zusammengestellt, die tatsächlich einen Blick wert sind. Dazu zählen Tippspiel-Apps und Applikationen zum Streamen der Spiele. Aber auch das Grillen mit Freunden beim gemeinsamen Anschauen der WM-Partien im Freien lässt sich durch passende Apps und Gadgets bereichern.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !5Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.