Galaxy-A-Serie für 2018 soll Infinity Display erhalten

Das Infinity Display des Galaxy S8 könnte bald auch in die A-Klasse integriert sein
Das Infinity Display des Galaxy S8 könnte bald auch in die A-Klasse integriert sein(© 2017 CURVED)

Das Infinity Display bleibt offenbar nicht mehr Samsungs Premium-Smartphones vorbehalten. Insider-Informationen zufolge gibt es Anzeichen dafür, dass der Bildschirm auch in die Mittelklasse Einzug halten soll, meldet SamMobile.

Angeblich soll die nächste Generation der Galaxy-A-Reihe ebenfalls ein Infinity Display erhalten, wie ein chinesischer Leaker auf Twitter mitteilt. Damit würde Samsung den attraktiven Bildschirm erstmals einem Mittelklassemodell spendieren. Bislang war der Bildschirm lediglich diversen Topmodellen vorbehalten: Nach dem Debüt im Galaxy S8 und S8 Plus enthüllte der Hersteller, dass das Galaxy Note 8 ebenfalls damit ausgestattet sein wird.

Erstes Mittelklasse-Smartphone mit Infinity Display

Der Begriff "Infinity Display" bezeichnet Samsungs randlosen Edge-to-Edge-Bildschirm, der sich um die Flanken des Smartphones biegt, sodass die Seitenränder kaum noch erkennbar sind. Dadurch dürfte etwa die Bildfläche größer wirken. Wahrscheinlich ist jedoch, dass der Homebutton aus den aktuellen Galaxy-A-Modellen dann einem virtuellen Button weicht. Der Fingerabdrucksensor könnte wie beim Galaxy S8 auf die Gehäuse-Rückseite wandern.

Im Juli 2017 waren bereits mutmaßliche Benchmarks aufgetaucht, die Hinweise auf die technischen Spezifikationen des kommenden Galaxy A7 (2018) geben sollen. Demnach ist das Smartphone mit einem Full-HD-Display, zwei 16-Megapixel-Kameras und einem Octacore-Prozessor ausgestattet, dessen Kerne mit 2,1 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher des im Benchmark erfassten Geräts betrage 4 GB. Das 2017er-Modell des A7 ist hierzulande nicht erschienen, lediglich das A5 und das A3 schafften es nach Deutschland. Wann die Nachfolger erscheinen werden, ist noch unbekannt. Sollten diese tatsächlich ein Infinity Display erhalten, könnte es womöglich ein Seitenverhältnis von 16:9 besitzen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.