Galaxy A3 (2017): Konzeptvideo zeigt mögliches Design

Naja !9
Samsung Galaxy A3 (2017)
Samsung Galaxy A3 (2017)(© 2016 Youtube/XEETECHCARE)

So könnte das Galaxy A3 (2017) tatsächlich aussehen: Im Internet sind Renderbilder und ein Konzeptvideo aufgetaucht, die das mögliche Design des kommenden Mittelklasse-Gerätes zeigen. Vor allem der Rahmen scheint sich demnach von dem der Vorgänger zu unterscheiden.

Auf den Bildern, die GearIndia angeblich von dem bekannten Leak-Experten Steve Hemmerstoffer erhalten hat, soll das Galaxy A3 (2017) im schwarzen Design zu sehen sein. Während das Modell von 2016 noch einen Rahmen aus Metall besitzt, zeigen die Renderbilder einen Rahmen, der ebenso wie das Gehäuse in schwarzer Farbe daherkommt. Welches Material hier verwendet wurde, lässt sich nicht sagen.

Slots an der Oberseite?

Bei einem genaueren Blick auf die Bilder lässt sich zudem ein interessantes Detail entdecken: Offenbar befinden sich die Slots für SIM- und microSD-Karte auf der Oberseite des Geräte-Rahmens. Beim Galaxy A3 von 2016 sind diese noch auf der rechten Seite vorhanden. Zwar ist die Echtheit dieser Bilder nicht unwahrscheinlich, doch trotzdem handelt es sich nur um ein Gerücht.

Angeblich kommt das Mittelklasse-Smartphone mit einem 4,7-Zoll-Display daher, das in HD (1280 x 720) auflöst. 2 GB RAM sollen im neuen Galaxy A3 verbaut sein, an Speicherplatz stehe aber lediglich 8 GB RAM zur Verfügung. Womöglich verbaut Samsung zudem einen Exynos 7870-Chipsatz als Herzstück. Ob diese Informationen stimmen, könnten wir schon bald herausfinden: Die neuen Smartphones der A-Serie sollen schon Anfang 2017 vorgestellt werden.