Galaxy A3 und Galaxy A5: Neue Fotos zeigen Smartphones im S6-Design

Her damit !10
Die matte Metallrückseite der Vorgänger scheint bei der Neuauflage des Galaxy A3 und A5 einer Glasauflage zu weichen
Die matte Metallrückseite der Vorgänger scheint bei der Neuauflage des Galaxy A3 und A5 einer Glasauflage zu weichen(© 2015 Twitter/@sleaknow)

Die 2015er Revisionen des Samsung Galaxy A3 und das Galaxy A5 sind anscheinend erstmals auf Fotos aufgetaucht. Ein Leaker hat mehrere Bilder auf Twitter veröffentlicht, auf denen die beiden Smartphones zu sehen sein sollen – und die auf dezente Designänderungen hindeuten.

Insgesamt handelt es sich um vier Fotos, die unter demTwitter-Account S_leak veröffentlicht wurden. Es handelt sich offenbar um markierte Testmodelle, da ein entsprechender Aufdruck unkenntlich gemacht wurde. Äußerlich lassen sich bei den beiden Modellen Änderungen im Gegensatz zu den Vorgängern ausmachen.

A3 und A5 weiterhin Mittelklasse mit Premium-Verarbeitung

So ist etwa am unteren Rand des Galaxy A3 und des Galaxy A5 jeweils deutlich ein Lautsprechergrill zu erkennen, der bei den Vorjahresmodellen fehlt. Der LED-Blitz scheint auf die andere Seite der Kamera gewandert zu sein, wo vorher der Lautsprecher eingelassen war. Bleibt die Frage nach dem verwendeten Material.

Das Galaxy A3 und das Galaxy A5 konnten vor allem mit einem Metallgehäuse überzeugen, da Samsung zum Release-Zeitpunkt nur für Plastik-Smartphones bekannt war. Die Leak-Fotos zeigen nun Smartphones mit einem Rahmen aus Metall, die Rücken allerdings glänzen und spiegeln ein Deckenlicht wider. Die Vorgänger besitzen hingegen eine Rückseite aus mattem Material. Es sieht aus, als liege bei den Neuauflagen eine Glasschicht darüber. Samsung scheint die hohe Verarbeitungsqualität mit der A-Klasse also auch weiterhin zu verfolgen. Erste Hinweise zur Performance und Ausstattung des A3 sowie zum dritten im Bunde, dem A7, sind bereits in einem Benchmark aufgetaucht.

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.
iPhone X soll Smart­phone-Bran­che zum Aufschwung verhel­fen
Christoph Lübben2
Das iPhone X soll sich im Jahr 2018 gut verkaufen
Die Smartphone-Verkäufe sollen 2018 steigen. Grund dafür sei auch das November 2017 kommende iPhone X.
Galaxy Note 9: Samsung arbei­tet bereits am nächs­ten Phablet
Michael Keller3
Der Nachfolger des Samsung Galaxy Note 8 wird schon vorbereitet
In einem Interview hat Samsung verkündet, das Galaxy Note 9 bereits zu entwickeln. Wie beim Vorgänger sollen die Wünsche der Nutzer Beachtung finden.