Galaxy Ace Style LTE bei Samsung-Deutschland entdeckt

Beinahe unbemerkt hat Samsung das Galaxy Ace Style LTE in sein Angebot aufgenommen
Beinahe unbemerkt hat Samsung das Galaxy Ace Style LTE in sein Angebot aufgenommen(© 2014 Samsung)

Heimliche Ankündigung: Ohne zuvor erwähnt worden zu sein, ist auf der deutschen Webseite von Samsung das Samsung Galaxy Ace Style LTE aufgetaucht. Das Mittelklasse-Smartphone macht zwar auf den ersten Blick nicht den Eindruck, als würde es deutlich mehr bieten als das gewöhnliche Galaxy Ace Style – doch der Schein trügt.

Der vom Hersteller nicht näher bezeichnete Prozessor des Galaxy Ace Style LTE besitzt so beispielsweise vier statt der in der Basis-Version enthaltenen zwei Kerne, die jeweils mit 1,2 GHz getaktet sind. Anstatt von 512 MB RAM ist immerhin ein ganzer Gigabyte im Einsatz und sogar der Bildschirm wurde gewechselt: Anstatt des 4 Zoll großen TFT-Displays strahlt im Samsung Galaxy Ace Style LTE ein 4,3 Zoll großer Amoled-Screen, der allerdings nur in 800 x 480 auflöst.

Handliches Mittelklasse-Smartphone mit LTE

Dank LTE nach Cat4-Standard sollen mit dem Galaxy Ace Style LTE Download-Geschwindigkeiten von bis zu 150 MB pro Sekunde möglich sein. Samsung bewirbt das Gerät passend hierzu und zum größeren Bildschirm als Medien-Smartphone, das optimal für Streaming-Inhalte geeignet sein soll. Das Smartphone wird in den Farben Dunkelgrau und Weiß erhältlich sein und kostet zur Einführung offenbar 199 Euro. Wann das Gerät genau verfügbar sein wird, hat Samsung bisher nicht bekannt gegeben. Angesichts der offiziellen Daten auf Samsungs Webseite ist aber wohl mit einer baldigen Ankündigung zu rechnen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !10Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.