Galaxy Ace Style LTE bei Samsung-Deutschland entdeckt

Beinahe unbemerkt hat Samsung das Galaxy Ace Style LTE in sein Angebot aufgenommen
Beinahe unbemerkt hat Samsung das Galaxy Ace Style LTE in sein Angebot aufgenommen(© 2014 Samsung)

Heimliche Ankündigung: Ohne zuvor erwähnt worden zu sein, ist auf der deutschen Webseite von Samsung das Samsung Galaxy Ace Style LTE aufgetaucht. Das Mittelklasse-Smartphone macht zwar auf den ersten Blick nicht den Eindruck, als würde es deutlich mehr bieten als das gewöhnliche Galaxy Ace Style – doch der Schein trügt.

Der vom Hersteller nicht näher bezeichnete Prozessor des Galaxy Ace Style LTE besitzt so beispielsweise vier statt der in der Basis-Version enthaltenen zwei Kerne, die jeweils mit 1,2 GHz getaktet sind. Anstatt von 512 MB RAM ist immerhin ein ganzer Gigabyte im Einsatz und sogar der Bildschirm wurde gewechselt: Anstatt des 4 Zoll großen TFT-Displays strahlt im Samsung Galaxy Ace Style LTE ein 4,3 Zoll großer Amoled-Screen, der allerdings nur in 800 x 480 auflöst.

Handliches Mittelklasse-Smartphone mit LTE

Dank LTE nach Cat4-Standard sollen mit dem Galaxy Ace Style LTE Download-Geschwindigkeiten von bis zu 150 MB pro Sekunde möglich sein. Samsung bewirbt das Gerät passend hierzu und zum größeren Bildschirm als Medien-Smartphone, das optimal für Streaming-Inhalte geeignet sein soll. Das Smartphone wird in den Farben Dunkelgrau und Weiß erhältlich sein und kostet zur Einführung offenbar 199 Euro. Wann das Gerät genau verfügbar sein wird, hat Samsung bisher nicht bekannt gegeben. Angesichts der offiziellen Daten auf Samsungs Webseite ist aber wohl mit einer baldigen Ankündigung zu rechnen.


Weitere Artikel zum Thema
Android 7.0 Nougat: Diese Geräte bekom­men das Update
Annemarie Dresen7
UPDATESupergeil !97In der Preveiw-Version hieß Android 7.0 Nougat schlicht Android N.
Android 7.0 Nougat rollt nach und nach für die Geräte vieler Hersteller aus. Hier erfahrt Ihr, welche Smartphones und Tablets das Update kriegen.
iPhone 8 mit OLED-Display von Samsung: Konkur­renz soll es erst 2018 geben
Guido Karsten
2017 soll zumindest eines der neuen iPhone-Modelle ein OLED-Display erhalten
Samsung allein soll Apple 2017 mit OLED-Bildschirmen für das iPhone 8 versorgen. Andere Hersteller können offenbar erst 2018 im Geschäft mitmischen.
iPhone 7: Wasser im Laut­spre­cher? Diese App könnte helfen
Mit einem Trick soll sich Wasser leichter aus dem iPhone 7-Lautsprecher entfernen lassen
Das iPhone 7 soll Wasser wie die Apple Watch Series 2 ausstoßen können. Dafür werde allerdings eine App benötigt, die hochfrequente Töne beherrscht.