Galaxy Buds: So sollen die kabellosen In-Ears in Schwarz aussehen

Die Samsung Gear Icon X erhalten wohl bald Nachfolger
Die Samsung Gear Icon X erhalten wohl bald Nachfolger(© 2017 CURVED)

Mit dem Galaxy S10 wird Samsung in Kürze voraussichtlich ein faltbares Smartphone sowie neue kabellose Kopfhörer enthüllen. Letztere sollen den Namen Galaxy Buds erhalten. Die Gerüchteküche hat schon erste Bilder geliefert, auf denen die Kopfhörer in Weiß zu sehen sein sollen. Nun sind weitere Aufnahmen ins Netz gelangt, die eine schwarze Farbvariante zeigen.

Viel hat Samsung am Design seiner Kopfhörer wohl nicht verändert: Die Galaxy Buds in Schwarz sehen auf den Bildern wie die bereits erhältlichen Samsung Gear Icon X in Schwarz aus. Die Aufnahmen will SamMobile von einer Person erhalten haben, die lieber anonym bleiben will. Am Ende des Artikels könnt ihr euch die Bilder im Tweet ansehen.

Problem Akkulaufzeit?

Demnach gehört zu der Farbausführung auch ein schwarzes Case, in dem ihr die Galaxy Buds aufbewahren und aufladen könnt. Die Hülle soll einen Akku mit einer Kapazität von 252 mAh mitbringen, während jeder Ohrhörer einen 58-mAh-Akku besitzt. Sollten diese Angaben stimmen, haben die Galaxy Buds weniger Energie als die Gear Icon X. Die bereits erhältlichen In-Ears können 82 mAh pro Hörer und knapp 350 mAh für das Case vorweisen.

Allerdings haben schon die Gear Icon X in unserem Test gerade einmal knapp vier Stunden durchgehalten, ehe der Akku leer war. Das muss aber nicht unbedingt bedeuten, dass die Galaxy Buds eine noch kürzere Spielzeit bieten. Womöglich setzt Samsung auf neue Chips mit einem geringeren Stromverbrauch. Mehr erfahren wir dann wohl am 20. Februar 2019 auf dem Unpacked Event des Herstellers.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10: Kamera besitzt nach Sicher­heits­up­date Nacht­mo­dus
Guido Karsten
Das Galaxy S10 ist nicht das erste Samsung-Smartphone, welches das April-Update erhält
Galaxy S10 ist noch sicherer: Ein Update stopft beim High-End-Modell von Samsung sowie dessen Schwestermodellen auch kritische Sicherheitslücken.
Premium-Smart­pho­nes: Das sind die Top-5-Herstel­ler
Christoph Lübben
Hier befindet sich ein Samsung- über einem Apple-Smartphone. Bei den Marktanteilen ist es andersherum
Das sind die erfolgreichsten Hersteller von Premium-Smartphones: In den Top 5 gibt es alte Bekannte und auch eine Überraschung.
Galaxy Fold mit Display-Proble­men: Samsung beru­higt
Michael Keller
Das Display des Galaxy Fold ist offenbar sehr empfindlich
Samsung muss die Wogen glätten: Gleich mehrere Reporter berichten, dass der Bildschirm ihres Galaxy Fold defekt sei – nach kurzer Nutzung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.