Galaxy Fold unterscheidet sich in wichtigem Bereich vom Galaxy S10

Galaxy Fold: Bei der Enthüllung hat Samsung nicht alles verraten
Galaxy Fold: Bei der Enthüllung hat Samsung nicht alles verraten(© 2019 Samsung)

Als faltbares Smartphone unterscheidet sich das Galaxy Fold natürlich von Haus aus vom Samsung Galaxy S10. Dass es Unterschiede bei den verbauten Chipsätzen geben soll, ist allerdings überraschend.

In der Regel stattet Samsung seine Flaggschiffe in den USA mit einem anderen Prozessor aus als im Rest der Welt: Während Amerikaner den aktuellen Top-Chipsatz von Qualcomm erhalten, kommt in anderen Ländern für gewöhnlich ein hauseigener Exynos-Prozessor zum Einsatz – so auch beim Samsung Galaxy S10. Beim Galaxy Fold verzichtet der Hersteller offenbar auf diese Unterscheidung, wie XDA Developers berichtet.

Kein Exnoys-Chip für das Galaxy Fold?

Demnach bestätige die Firmware des Galaxy Fold, dass Samsung in allen Einheiten des Galaxy Fold Qualcomms Snapdragon 855 einsetzt. Die Firmware referenziere einen Chipsatz mit der Bezeichnung "sm8150". Dieses Kürzel stehe für besagten Prozessor. Wenn ihr hierzulande ein Samsung Galaxy S10 kauft, greift dieses dagegen auf den Exnyos 9820 zurück. Zukünftige Käufer des faltbaren Smartphones dürfen sich darüber freuen. Denn bisherigen Tests zufolge ist der Qualcomm-Chip seinem Samsung-Pendant überlegen.

In den deutschen Handel gelangen wird das Samsung Galaxy Fold am 3. Mai 2019, wie der Hersteller kürzlich bekannt gab. Allerdings müsst ihr für das faltbare Smartphone tief in die Tasche greifen: Zum Launch wird das Gerät rund 2000 Euro kosten. Immerhin bekommen Frühentschlossene offenbar kostenlos die In-Ears Galaxy Buds dazu. Das Smartphone selbst soll in folgenden Farbausführungen zur Auswahl stehen: Space Silver, Astro Blue, Martian Green und Cosmos Black.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Fold 2 im Video: Wirft Samsung das alte Design über den Haufen?
Lars Wertgen
Video des Galaxy Fold 2
Schon bald stellt Samsung mutmaßlich das Galaxy Fold 2 vor – und bereinigt bisherige Kinderkrankheiten. Was uns erwarten dürfte, verrät ein Video.
Galaxy Fold 2 Bilder aufge­taucht: Wird so das Samsung-Folda­ble ausse­hen?
Martin Haase
Her damit10Das nächste Galaxy Fold könnte horizontal gefaltet werden.
Das Galaxy Fold ist spannend – aber teuer. Das Fold 2 soll günstiger werden und auch beim Faltkonzept anders werden, wie Bilder jetzt zeigen.
Samsung Galaxy Fold im Test: Der endlich perfekte Knick?
Martin Haase
Her damit9Das Galaxy Fold im Test.
9.3
Das erste faltbare Handy ist nach einigen Startschwierigkeiten endlich erhältlich. Klappt es jetzt mit dem Knick? Das Samsung Galaxy Fold im Test.