Galaxy Fold zu früh verschickt: Empfänger plaudert aus dem Nähkästchen

Weg damit !7
Das Display des Samsung Galaxy Fold hat in der Mitte einen sichtbaren Knick
Das Display des Samsung Galaxy Fold hat in der Mitte einen sichtbaren Knick(© 2019 Samsung)

So macht sich das Galaxy Fold im Alltag: Ein Vorbesteller hat sein faltbares Smartphone von Samsung angeblich bereits erhalten. Über einen Twitter-Kanal beantwortet er fleißig Fragen von Interessenten – und könnte so bereits das eine oder andere interessante Detail offengelegt haben.

Der Twitter-Nutzer Mishaal Rahman "kenne jemanden", der das Galaxy Fold bereits in den Händen halte. Ihr findet den entsprechenden Tweet am unteren Ende dieses Artikels. Eine wichtige Erkenntnis: Samsung habe es bislang nicht geschafft, die Verzögerung beim Öffnen und Schließen des Smartphones zu beseitigen. Wenn ihr eine App wie Google Maps in zusammengefaltetem Zustand benutzt und das Gerät dann öffnet, soll es mehrere Sekunden dauern, ehe sich die Darstellung anpasst.

Sichtbare Falte und schneller Speicher

Fraglich ist außerdem, wie sehr die Falte in der Mitte des Displays bei der alltäglichen Nutzung ins Gewicht fällt. Zwar sei die Falte Rahman zufolge zu sehen; sofern ihr die Helligkeit des Bildschirms auf über 70 Prozent stellt, falle sie aber kaum auf. Das zweite Display auf der Außenseite erfülle seinen Job erwartungsgemäß, zum Spielen eigne es sich nicht. Praktisch ist die Möglichkeit, für beide Displays voneinander getrennte "Startbildschirm-Einstellungen" vorzunehmen.

Das Galaxy Fold benutzt dem Informanten zufolge den Snapdragon 855 als Antrieb. Bereits zuvor hieß es, dass der Chipsatz von Qualcomm in allen Regionen in dem faltbaren Smartphone verbaut ist. Die allgemeine Leistung des Gerätes soll der des Galaxy S10 Plus entsprechen. Im Fokus stehen dabei vor allem die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des Speichers, da erstmals in einem Smartphone UFS 3.0 zum Einsatz kommt. In diesem Bereich sei das Falt-Smartphone dem Galaxy S10 Plus tatsächlich überlegen. In Deutschland ist das außergewöhnliche Gerät ab dem 3. Mai 2019 erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Neben Galaxy S11: Diesen Plan hat Samsung für 2020
Christoph Lübben
Gehört die Zukunft langfristig den faltbaren Smartphones wie dem Galaxy Fold?
Nicht nur Galaxy S11 und Galaxy Note 11 im Fokus: Offenbar hat Samsung 2020 große Pläne mit dem Galaxy Fold und weiteren noch unbekannten Falt-Handys.
Galaxy Fold 2: Samsung zeigt legen­däres Design
Lars Wertgen
Weg damit !5Galaxy Fold
Samsung zeigt ein neues Konzept für ein faltbares Smartphone. Sehen wir hier das Galaxy Fold 2? Der Hersteller plant wohl mit neuem Klapp-Mechanismus.
Samsung Galaxy Fold 5G: Ist das Falt-Phone eine Eintags­fliege?
Francis Lido
Weg damit !11Schön, aber offenbar nicht robust genug: das Samsung Galaxy Fold
In einem Test hat das Samsung Galaxy Fold 5G wohl bereits nach einem Tag ein Display-Schaden erlitten. Der Hersteller untersucht den Vorfall derzeit.