Galaxy Gear 2: 1,25 Millionen Dollar Belohnung für Apps

Supergeil !28
Mit der Galaxy Gear brachte Samsung seine este Smartwatch auf den Markt
Mit der Galaxy Gear brachte Samsung seine este Smartwatch auf den Markt(© 2014 CC: Flickr/Janitors)

Das App-Angebot der Galaxy Gear 2 und des Vorgängers könnte besser sein – das hat auch Samsung erkannt und nun einen hoch dotierten Wettbewerb für Entwickler angekündigt. Bei der Smart App Challenge 2014 winken insgesamt 1,25 Millionen Dollar als Belohnung.

S Voice und S Memo – das sind nur zwei der Samsung-Apps, die es bislang auch für Galaxy Gear 2 und die übrigen Wearables des Herstellers gibt. Allerdings werden diese und andere Anwendungen der Koreaner kaum genutzt, wie ein Analyst am Dienstag in einem Bericht des Wall Street Journals erklärt hat. Viel lieber greifen die Besitzer der Samsung-Smartwatches etwa auf die Apps von Facebook, YouTube oder Instagram zurück. Das will das Unternehmen nun mit der Smart App Challenge 2014 ändern und sein eigenes Angebot attraktiver machen.

Entwickler-Wettbewerb beginnt am 8. Mai

Ab dem 8. Mai 2014 sollen Entwickler aus aller Welt miteinander konkurrieren und spannende Anwendungen für die Smartwatch einreichen – die später hoffentlich mehr Anklang bei den Nutzern finden als die bisherigen Apps. Als Belohnung winken insgesamt 1,25 Millionen Dollar. Auf der Wearable-Seite für Entwickler bietet Samsung bereits ein Gear Dev Tool zum Download an, mit dem sich Konzepte für die Wearables in die Tat umsetzen lassen.

Weitere Infos will Samsung bald veröffentlichen. Denn bislang sind weder die genaueren Rahmenbedingungen noch die Laufzeit des Wettbewerbs bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Galaxy S8 erhält ähnli­ches Kühl­sys­tem wie das Galaxy S7
Guido Karsten
Im Galaxy S7 sorgt eine spezielle Leitung für die Verteilung der Abwärme des Chipsatzes
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung eine neue Kühlvorrichtung eingeführt. Beim Galaxy S8 soll nun offenbar eine ähnliche Lösung zum Einsatz kommen.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.