Samsung Galaxy Note 10: Wird das Display zum Lautsprecher?

Das Samsung Galaxy Note 10 soll einen Display-Lautsprecher mitbringen – wie das LG G8 ThinQ (Bild)
Das Samsung Galaxy Note 10 soll einen Display-Lautsprecher mitbringen – wie das LG G8 ThinQ (Bild)(© 2019 Curved)

Kommt das Samsung Galaxy Note 10 ohne "richtigen" Lautsprecher aus? Den Gerüchten zufolge wird das Flaggschiff einen riesigen Bildschirm bieten – ohne dabei im Vergleich zum Vorgänger deutlich zu wachsen. Doch wo bringt Samsung die Komponenten unter, die üblicherweise auf der Vorderseite Raum einnehmen?

Der für Leaks bekannte Twitter-Nutzer Ice universe hat ein Foto veröffentlicht, auf dem ein Display-Schutz für das Galaxy Note 10 zu sehen sein soll. Dazu schreibt er, dass das "Kinn" des Note-9-Nachfolgers sehr schmal ausfallen soll – vergleichbar mit dem iPhone. Demnach gebe es keinen Lautsprecher, sondern die sogenannte "Sound on Display"-Technologie (SoD). Diese gibt es beispielsweise bereits im LG G8 ThinQ. Ihr findet den entsprechenden Tweet am unteren Ende dieses Artikels.

Galaxy Note 10 mit dünnen Rändern

Auch die seitlichen Ränder und die "Stirn" des Galaxy Note 10 fallen dem geleakten Bild zufolge sehr dünn aus. Somit entsteht genügend Platz, um das außergewöhnlich große Display des Smartphones zu ermöglichen. Schon vorher waren Bilder an die Öffentlichkeit gelangt, die auf dünne Seitenränder hindeuten.

Ein Detail ist auf dem neuen Foto zu sehen, dass ältere Bilder vermissen lassen: Die Aussparung am oberen Ende des Bildschirms, die für die Frontkamera gedacht ist. In diesem Bereich wählt Samsung also vermutlich die gleiche Strategie wie beim Galaxy S10: Statt in einer Notch sind die Sensoren in einem "Kamera-Loch" untergebracht. Für das Loch hat Samsung aber offenbar mit der Mitte eine andere Position gewählt.

So groß wie der Vorgänger?

Der Bildschirm des Galaxy Note 10 soll in der Diagonale 6,28 Zoll messen. Das Display der Pro-Version kommt angeblich sogar auf stolze 6,75 Zoll. Gleichzeitig soll das große Flaggschiff insgesamt aber nur geringfügig größer ausfallen als das Galaxy Note 9 mit einem 6,4-Zoll-Bildschirm.

Angeblich bringt Samsung das Galaxy Note 10 erstmals in mehreren Varianten auf den Markt. Im Gespräch sind eine "normale" und eine Pro-Version sowie eine günstige Version, für die das Galaxy S10e Pate gestanden haben könnte. Denkbar ist außerdem ein 5G-Modell. Anfang August wissen wir vermutlich mehr: Mutmaßlich wird Samsung die Geräte am 7. August 2019 der Öffentlichkeit vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10: Mehr Power dank Turbo-Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Her damit !5Der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Note 10 ist wohl schneller als beim Vorgänger
Wird das Samsung Galaxy Note 10 spürbar schneller als das S10? Ein neuer Arbeitsspeicher könnte dafür sorgen.
Galaxy Note 10 Plus: Hat super­schnel­les Aufla­den einen hohen Preis?
Christoph Lübben
Peinlich !5Die Schnellladetechnologie des Samsung Galaxy Note 10 Plus soll der des Note 9 (Bild) überlegen sein
Das Samsung Galaxy Note 10 könnt ihr wohl superschnell aufladen. Es gibt aber wohl zwei Haken. Einer davon soll euch mehr Geld kosten.
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?