Galaxy Note 10 Pro: So heißt das große Modell wirklich

Erstmals setzt Samsung bei seiner Note-Serie wohl auf zwei unterschiedliche Ausführungen. Das größere Modell sollte angeblich den Namen "Galaxy Note 10 Pro" tragen. Die Gerüchteküche hat sich hier anscheinend geirrt. Stattdessen bleibt sich Samsung offenbar treu. Das geht zumindest aus einem Video hervor, das wohl noch weitere Gerüchte über das Top-Smartphone bestätigen dürfte.

Wenn Samsung voraussichtlich am 7. August 2019 in New York die neue Note-Generation vorstellt, präsentiert der Hersteller von seiner größten Serie erstmals auch ein zweites Modell: das Galaxy Note 10 Plus. Richtig gelesen: Plus und nicht Pro, wie bisher angenommen. Dies geht aus einem Video hervor, das der YouTube-Kanal Tech Talk TV veröffentlicht hat. Der Clip besteht aus mehreren Fotos, auf denen das künftige Flaggschiff zu sehen sein soll.

Experte bestätigt Plus-Modell

Und auf einem Bild steht der Gerätename, den das System immer kurz einblendet, während ihr euer Samsung-Smartphone startet. Wir gehen davon aus, dass die Information stimmt, da der renommierte Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks einen Tweet zu dem Thema fleißig weiterleitet.

Die Bilder widerlegen nicht nur Gerüchte, sie bestätigen auch bisher aufgetauchte Renderaufnahmen des Smartphones. Demnach setzt Samsung auf ein Kamera-Loch im Bildschirm. Dieses befindet sich aber nicht am rechten oberen Displayrand (wie beim Galaxy S10), sondern zentraler.

Bildschirm als Lautsprecher

Zudem hat das Note 10 Plus im Gegensatz zum Galaxy S10 Plus auf der Vorderseite offenbar keine Dualkamera. Ihr müsst euch also wohl mit einer einfachen Linse begnügen, was aber verschmerzbar ist. Außerdem könnt ihr euch auf einen extrem schmalen Display-Rand freuen, der eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger darstellt.

Die Bilder bestätigen ebenfalls: Der Kopfhöreranschluss verschwindet. Wie es mit dem ebenfalls totgesagten microSD-Slot aussieht, ist dagegen unklar. Dieser fehlt laut bisherigen Gerüchten nämlich nur beim Basis-Note-10 und im Clip geht es ausschließlich um das Plus-Modell. Es scheint darüber hinaus tatsächlich so zu sein, dass Samsung das Display zu einem Lautsprecher macht. Zwar wirken diese Details schlüssig, doch ihr solltet das Ganze mit Vorsicht genießen – offiziell sind die Informationen nämlich noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10: Mehr Power dank Turbo-Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Her damit !6Der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Note 10 ist wohl schneller als beim Vorgänger
Wird das Samsung Galaxy Note 10 spürbar schneller als das S10? Ein neuer Arbeitsspeicher könnte dafür sorgen.
Galaxy Note 10 Plus: Hat super­schnel­les Aufla­den einen hohen Preis?
Christoph Lübben
Peinlich !5Die Schnellladetechnologie des Samsung Galaxy Note 10 Plus soll der des Note 9 (Bild) überlegen sein
Das Samsung Galaxy Note 10 könnt ihr wohl superschnell aufladen. Es gibt aber wohl zwei Haken. Einer davon soll euch mehr Geld kosten.
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?