Galaxy Note 2 mit Android 4.4 Kitkat bereits im Test

Her damit !180
Offenbar steht das Update auf Android 4.4 für das Galaxy Note 2 unmittelbar bevor
Offenbar steht das Update auf Android 4.4 für das Galaxy Note 2 unmittelbar bevor(© 2012 Samsung)

Gute Nachrichten für Inhaber des Galaxy Note 2: Das Update auf die neueste Android-Version 4.4 (KitKat) steht offenbar unmittelbar bevor. Samsung teste bereits die neueste Version des Betriebssystems auf dem Phablet, berichtet das Portal Cult of Android.

Vor Kurzem erst hatte das koreanische Unternehmen angekündigt, sowohl das Galaxy S3 als auch das Note 2 mit einem Update auf Android 4.4 auszustatten. Da es unwahrscheinlich ist, dass Samsung das Update nur für koreanische Varianten der Geräte anbieten wird, könnte das Update schon bald für alle Geräte weltweit zur Verfügung stehen.

Veröffentlichung im zweiten Quartal 2014

Es sieht derzeit so aus, als ob Samsung sein Ziel erreichen würde, das Update für das Galaxy S3 und das Note 2 im zweiten Quartal zu veröffentlichen. Für die Nutzer der Geräte dürften die laufenden Tests von Vorteil sein: So sollen noch einige Bugs entfernt werden, damit Android 4.4 auch auf den älteren Geräten optimal läuft.

Derweil hat Samsung die Auslieferung von KitKat für die Geräte Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 beinahe abgeschlossen. Damit wären die Flaggschiffe des koreanischen Unternehmens aus dem letzten Jahr auf dem neuesten Stand, bevor die Zugpferde aus dem Jahr 2012 mit Android 4.4 ausgestattet werden.

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.