Das ist das Galaxy Note 20+: Diese Kamera könnt ihr nicht übersehen

Update (25. Mai 2020, 12:50 Uhr):Wir haben den Artikel um neue Informationen zur Kamera des Galaxy Note 20+ ergänzt.

Sehen wir hier bereits das finale Design des Galaxy Note 20+? Leak-Experte Steve Hemmerstoffer hat Konzept-Bilder zu dem Smartphone veröffentlicht. Die Aufnahmen sollen auf geleakten Produktionszeichnungen basieren. 

Ihr findet ein von Pigtou (in Zusammenarbeit mit Hemmerstoffer) veröffentlichtes Video direkt über diesem Artikel. Beim Betrachten springt sofort ein Unterschied des Galaxy Note 20+ im Vergleich zum Vorgänger ins Auge: Das Kamera-Modul wirkt größer, da es neben den Linsen auch die Sensoren enthält. Dies hat Samsung im Galaxy Note 10+ noch anders gelöst – dort sind die Sensoren ausgelagert.

Dies überrascht allerdings nicht, da Samsung unlängst bei allen Geräten auf eine neue und (weitestgehend) einheitliche Designsprache setzt. Dennoch gibt es mindestens zwei große Unterschiede zu anderen Samsung-Geräten: Besonders charakteristisch dürften die Ringe neben den Kameralinsen sein. Zudem hat das Note 20+ (traditionell) eine etwas kantigere Optik.

Größer und trotzdem handlicher?

Das Display des Samsung Galaxy Note 20+ misst voraussichtlich in der Diagonale 6,87 Zoll. Insgesamt ist das Gerät laut Hemmerstoffer eine größere, aber auch dünnere – und handlichere – Version des Galaxy Note 20. Auch zu diesem Gerät gibt es bereits zahlreiche Bilder und ein Video, für die ebenfalls durchgesickerte Zeichnungen die Grundlage darstellen sollen.

Das Galaxy Note 20+ hat im Kamera-Modul auffällige Ringe(© 2020 Pigtou)

Bemerkenswert ist, dass auch in diesem Video der S Pen an der linken Seite im Gehäuse des Galaxy Note 20+ auftaucht. Bislang hat Samsung den Eingabestift stets an der rechten Seite untergebracht.

Was kann die Kamera?

Immer wieder hieß es in der Vergangenheit, dass die neue Note-Serie nur ein Galaxy S20 in neuem Gewand sei. Den aktuellen Gerüchten zufolge soll es aber auch Unterschiede zwischen dem Galaxy Note 20+ und dem S20 Ultra geben. So bietet die Kamera des neuen Note-Smartphones angeblich keinen 100-fachen Zoom. Doch die Hauptkamera auf der Rückseite soll trotzdem ebenfalls mit 108 MP auflösen.

Das Tele-Objektiv löst jüngsten Gerüchten zufolge nur mit 12 MP auf, während es im S20 Ultra eine Auflösung von 48 MP bietet. Hinzu gesellen sich offenbar eine 12-MP-Ultraweitwinkel-Linse und ein Laser-Autofokus. So ganz passt das alles aber irgendwie nicht zusammen. Denn auf dem Renderbild in diesem Artikel ist offenbar auch eine (quadratische) Periskop-Linse zu sehen.

Die Widersprüche könnten allerdings auf unterschiedliche Prototypen zurückzuführen sein. Möglicherweise hat sich Samsung noch gar nicht auf ein bestimmtes Kamera-Setup festgelegt. Es bleibt also spannend.

Größerer Akku als im Vorgängermodell

Zu den neuen Features soll ein Fingerabdrucksensor gehören, der angeblich zwei Fingerabdrücke gleichzeitig erfassen kann. Möglicherweise fällt zudem der Akku größer aus als im Vorgänger: Die Kapazität soll zwischen 4000 und 5000 mAh betragen. Samsung wird das neue Note-Modell vermutlich im Sommer 2020 vorstellen. Voraussichtlich im August oder September dieses Jahres könnt ihr das Smartphone dann auch kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Fan Edition: Hier seht ihr das "S20 Lite" schon
Francis Lido
Galaxy S20 Fan Edition: Samsung setzt offenbar auf die bewährte Design-Sprache
Die Galaxy S20 Fan Edition zeigt sich erstmals auf einem Renderbild. Das Design kommt uns bekannt vor.
Android 11 für Galaxy S20(+): Samsung testet das Update bereits
Francis Lido
Wann bekommt die Galaxy-20-Reihe Android 11 und One UI 3.0?
Im Netz ist ein Samsung Galaxy S20+ mit Android 11 aufgetaucht. Dürfen wir uns also bald über das entsprechende Update freuen?
Bye-bye, Bixby! Samsung-Smart­pho­nes bald nur noch mit Google Assi­stant?
Francis Lido
Bixby ist seit langem fester Bestandteil von Samsung-Smartphones
Samsung-Handys ohne Bixby und Galaxy App Store: Das könnte bald Realität sein – wenn es nach Google geht.