Galaxy Note 20: So viel soll das Samsung-Flaggschiff kosten

Her damit9
Der Nachfolger des Galaxy Note 10+ (Bild) könnte zum Release deutlich teurer sein
Der Nachfolger des Galaxy Note 10+ (Bild) könnte zum Release deutlich teurer sein(© 2019 CURVED)

So teuer soll das Galaxy Note 20 zu seinem Marktstart sein: Anfang August 2020 wird Samsung voraussichtlich sein neues Top-Smartphone vorstellen. Nur kurze Zeit später soll das Phablet mit S Pen dann auch erhältlich sein. Ein aktuelles Gerücht gibt einen Hinweis darauf, wie viel Geld ihr beiseitelegen solltet.

Das Samsung Galaxy Note 20 werde zum Release 1000 Dollar kosten, prophezeit der Leak-Experte Ice universe über Twitter. Für das Flaggschiff, das Samsung vermutlich unter dem Namen "Note 20 Ultra" veröffentlichen wird, soll das Unternehmen hingegen den Preis von  1300 Dollar aufrufen. Ihr findet den besagten Tweet weiter unten in diesem Artikel.

Galaxy Note 20: Release-Preis höher?

Mit dem Preis von 1000 Dollar zum Start wäre das Galaxy Note 20 teurer als sein Vorgänger. Zur Erinnerung: Das Galaxy Note 10 kostete zu seinem Launch im Spätsommer 2019 rund 950 Dollar. In Europa war das Smartphone für 950 Euro erhältlich. Sollte Ice universe mit seiner Vorhersage richtig liegen, müsstet ihr also mit knapp 1000 Euro für die Basisversion des Smartphones kalkulieren.

Der Preis für das Galaxy Note 10+ betrug vor einem Jahr 1100 beziehungsweise 1200 Euro – je nachdem, ob ihr euch für die Ausführung mit 256 oder 512 GB entschieden habt. Auch hier würde Samsung den Preis also deutlich anziehen. Allerdings ist bislang noch nicht klar, ob Samsung zwei oder drei Modelle plant. Entsprechend ist es möglich, dass es auch ein Galaxy Note 20+ geben wird, dessen Preis sich zwischen 1000 und 1300 Euro bewegt.

Kamera mit 50-fachem Zoom

Die Frage ist, was uns Samsung für einen so hohen Preis bietet. Die Top-Version des Galaxy Note 20 soll unter anderem eine hervorragende Kamera mitbringen. Gerüchten zufolge verfügt sie über eine Linse mit der Auflösung von 108 MP. Außerdem soll sie einen 50-fachen Zoom ermöglichen. Insgesamt setzt Samsung den Gerüchten zufolge auf drei Linsen.

Zusammen mit dem Galaxy Note 20 wird Samsung am 5. August voraussichtlich noch weitere Smartphones vorstellen. Dazu soll das Galaxy Fold 2 gehören – die zweite Version des Falt-Smartphones. Auf eine günstige Ausführung davon müssen wir hingegen offenbar bis 2021 warten. Außerdem könnte der Hersteller noch das Galaxy Z Flip als 5G-Variante präsentieren. In einem knappen Monat wissen wir mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 und Note 21: Wir haben eine gute und schlechte Nach­richt
CURVED Redaktion
Gefällt mir14Die Note-Serie bleibt Fans auch noch im kommenden Jahr erhalten
Stehen Samsungs Pläne für 2021 fest? Gerüchten zufolge haben wir für Fans der Galaxy-S- und -Note-Reihe eine gute Nachricht. Und eine schlechte.
iPhone 12: Die besten Alter­na­ti­ven für Apple-Muffel
Francis Lido
Gefällt mir27Auch das Xiaomi Mi 10 ist eine iPhone-Alternative. Einen großen Anteil daran hat die Benutzeroberfläche MIUI 12
Keine Lust auf das iPhone 12? Wir haben die besten Alternativen von Samsung, Xiaomi, Huawei und Google für euch herausgesucht.
Samsung Smart­pho­nes im Über­blick: Vom Galaxy Note 20 Ultra bis zum A21S
Guido Karsten
Gefällt mir13Das Samsung Galaxy Note 20 ist dank seines S Pen eines der ganz besonderen Geräte in Samsungs Lineup
Samsung hat wirklich viele Smartphones im Angebot. Wie zeigen euch, was beispielsweise das Galaxy Note 20 Ultra abhebt und was die anderen können.