Galaxy Note 4: Auch mit Android L auf 32-Bit begrenzt?

Peinlich !40
Leistungsstark wird das Samsung Galaxy Note 4 in jedem Fall
Leistungsstark wird das Samsung Galaxy Note 4 in jedem Fall(© 2014 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 4 und auch Android L erscheinen wohl in diesem Jahr etwa zur selben Zeit. Während das neue Betriebssystem von Google aber den Support von 64-Bit-Systemen mit sich bringt, scheint es noch nicht ganz klar, ob das neue Samsung-Phablet diese Option überhaupt nutzen wird – obwohl der verbaute Exynos-Prozessor dies eigentlich unterstützen würde.

Problematisch könnte vielleicht sein, dass Samsung in einem Teil der Produktion einen Snapdragon 805 als Prozessor verbaut, während im anderen Teil der erwähnte Exynos 5433 pocht: Der erste ist zwar durchaus ein schneller Chip, doch unterstützt er im Gegensatz zum anderen Modell, das bei Samsung entwickelt wird, nur 32-Bit-Systeme. Erscheint nun Android L, könnte dies den Effekt haben, dass eine Charge von Samsungs Galaxy Note 4 den 64-Bit-Modus anwirft, während die Variante mit Qualcomms Snapdragon 805 im 32-Bit-Modus zurückfällt.

Limitiert Samsung auch das 64-Bit-fähige Galaxy Note 4 auf 32 Bit?

Einerseits klingt es verrückt, einem brandneuen Spitzen-Smartphone den 64-Bit-Modus zu verwehren, obwohl es diesen unterstützt. Andererseits wäre es auch falsch ein Galaxy Note 4 zu veröffentlichen, bei dem sich nach einem Software-Update zeigt, dass die ausgelieferten Geräte unterschiedlich schnell laufen. Bleibt Samsung bei dem Plan, auch eine Version mit Snapdragon-805-Prozessor zu veröffentlichen, dann müsste der Hersteller aus Fairness-Gründen entweder beide Geräte überall verfügbar machen, oder aber beide Geräte auf 32 Bit limitieren – und genau hierzu gibt es den ersten Hinweis.

So berichtet Toms Hardware nämlich von inoffiziellen Infos laut denen der neue Exynos-Prozessor wirklich auf 32 Bit begrenzt ist. Ob dies aber vielleicht mit dem Start von Android L aufgehoben werden soll, ist nicht bekannt. Bis Samsung sich zu dem Thema äußert, bleibt es auf jeden Fall spannend.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro könnte wie iPhone X auf Finger­ab­dru­cken­sor verzich­ten
Francis Lido9
So soll das Huawei Mate 10 Pro aussehen
Neue mutmaßliche Bilder des Huawei Mate 10 Pro zeigen keinen Fingerabdrucksensor. Setzt Huawei auf eine andere Lösung?
Galaxy Note 8 ist offen­bar zerbrech­li­cher als iPhone 8 und Galaxy S8
Christoph Lübben4
Das Galaxy Note 8 im Droptest
Jede Menge kaputtes Glas: Im Droptest tritt das Galaxy Note 8 gegen das iPhone 8 an. Demnach ist das Samsung-Phablet sogar fragiler als das Galaxy S8.
CURVED/labs: iPhone SE Plus aka das verges­sene iPhone
CURVED labs12
Her damit !23Das iPhone SE Plus, wie wir es uns vorstellen.
Apple hat mit X, 8 und 8 Plus zwar drei neue iPhones vorgestellt, aber wir vermissen einen Nachfolger für das iPhone SE. So könnte er aussehen.