Galaxy Note 4 hat sich schon 4,5 Millionen Mal verkauft

Her damit !11
Die Verkäufe des Galaxy Note 4 könnten die des Vorgängers bald einholen
Die Verkäufe des Galaxy Note 4 könnten die des Vorgängers bald einholen(© 2014 CURVED)

Samsung kann es offenbar doch noch: 4,5 Millionen Mal hat sich das Galaxy Note 4 inzwischen verkauft, berichtet GforGames. An Apples Rekordzahlen nach dem Release des iPhone 6 kommen die Südkoreaner zwar nicht heran, die aktuellen Verkäufe sind aber durchaus als Erfolg zu bewerten.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger schneidet das Galaxy Note 4 etwas schlechter ab, konnte das Galaxy Note 3 doch gut 5 Millionen Einheiten im Vorjahreszeitraum absetzen. Allerdings war das neue Phablet fast einen Monat lang nur in seinem Heimatland sowie China erhältlich, was beim Note 3 nicht der Fall gewesen ist. Inzwischen hat der Verkauf des Vorzeige-Phablets auch in anderen Regionen begonnen, seit dem 17. Oktober steht das Galaxy Note 4 auch in den hiesigen Händlerregalen. Die Absatzzahlen werden also bald vermutlich anziehen.

Die Hoffnungen Samsungs ruhen auf zwei Geräten

Offen bleibt aber die Frage, ob das Galaxy Note 4 und das Galaxy Alpha den Konzern retten können, zumal das Alpha seinen Erwartungen nicht ganz gerecht werden kann, wie CURVED-Redakteur Felix findet. Samsungs letzte Quartalsbilanz war desaströs, nicht zuletzt aufgrund der starken Konkurrenz von Apple und Xiaomi. Die weitere Konkurrenz schläft zudem nicht. So schicken sich sowohl das Google Nexus 6 als auch das Huawei Ascend Mate 7 an, dem Note 4 das Wasser abzugraben. Es bleibt also spannend, wie es mit Samsung weitergeht.


Weitere Artikel zum Thema
Sony: Diese Smart­phone-Games sind in Entwick­lung
Die meisten von Sony angekündigten Games dürften in Europa eher unbekannt sein
Sony soll aktuell mehrere Mobile-Games entwickeln. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, welche Titel und Franchises geplant seien.
Apple will in Zukunft KI-Forschung offen­le­gen
Christoph Groth
Mit leistungsfähiger Hardware wie dem iPhone 7 Plus allein ist Apples Zukunft nicht sicher
Apple will in Zukunft seine Forschungsergebnisse im Feld der Künstlichen Intelligenz mit der Öffentlichkeit teilen – um wettbewerbsfähig zu bleiben.
Chrome 55 für Android lässt Euch Videos, Musik und Websei­ten herun­ter­la­den
Mit Google Chrome 55 könnt Ihr auch Videos herunterladen und unter "Downloads" offline ansehen
Für die Android-App von Google Chrome rollt in den kommenden Tagen Version 55 aus. Nach dem Update könnt Ihr beispielsweise Videos herunterladen.