Galaxy Note 4: Release in Korea schon am 26. September?

Her damit !68
Samsungs Galaxy Note 4 besitzt hierzulande noch kein offizielles Release-Datum
Samsungs Galaxy Note 4 besitzt hierzulande noch kein offizielles Release-Datum(© 2014 CURVED)

Das Release-Datum des Samsung Galaxy Note 4 wird konkreter: Über die Zeitspanne zwischen der offiziellen Vorstellung und dem Release gab es bisher verschiedene Angaben. Doch nun verdichten sich die Hinweise, dass Samsung sein neues Phablet bereits am 26. September in Korea auf den Markt bringen wird.

Bisher hat Samsung keine genauen Angaben über das Release-Datum des Galaxy Note 4 gemacht. So hieß es lediglich, dass es noch in diesem Jahr erscheinen soll. Doch bereits im August tauchte ein offizielles Dokument auf, dem zufolge das Phablet zwischen dem 15. und dem 28. September in die Läden kommen könnte. Für genau diesen Zeitraum soll das Unternehmen nämlich eine Urlaubssperre verhängt haben. Wie pocketnow jetzt über ZDNet Korea erfahren haben will, bereitet sich der südkoreanische Vertrieb auf einen Verkaufsstart am 26. September vor.

Galaxy Note 4 könnte in Südkorea noch vor dem iPhone 6 erscheinen

Angeblich sollen in Südkorea bereits ab dem heutigen 18. September Vorbestellungen möglich sein. Ende nächster Woche, am 26. September, soll das Galaxy Note 4 dann sogar schon ausgeliefert werden. Weiter heißt es, dass der beschleunigte Zeitplan von Samsung abgesegnet sei und sich das Unternehmen damit einen eventuellen Vorteil gegenüber Apple erhofft. Da Südkorea nicht zu den ersten Ländern gehört, in denen das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus erscheint, hat Samsung somit die Möglichkeit, dem Konkurrenten mit seinem eigenen High-End-Smartphone zuvorzukommen.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Naja !6Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.