Galaxy Note 4: S Pen verlegt? Ein Messer tut's auch

Supergeil !6
Samsung Galaxy Note4
Samsung Galaxy Note4(© 2014 CURVED)

Scharfe Alternative für einen Stylus: Mit dem S Pen verfügt das Samsung Galaxy Note 4 über ein ebenso komfortables wie praktisches Tool zur Bedienung. Doch was tun, wenn Ihr den kleinen Stift verlegt habt? Ein neu veröffentlichtes Video zeigt die Lösung: Zur Not tut es beim Galaxy Note 4 auch ein einfaches Küchenmesser.

Wie in dem Video zu sehen ist, lässt sich das High-End-Smartphone tatsächlich komplett mit einem Messer bedienen. In dem rund drei Minuten langen Clip führt uns der Tester die extrem hohe Sensitivität des Galaxy Note 4-QHD AMOLED Displays per spitzer Klinge vor Augen. Dabei genügt ein leichtes Antippen der dargestellten Schaltflächen, um die gewünschte Funktion in Gang zu setzen. Selbst Apps lassen sich problemlos steuern. Auch Spiele verlangen nicht unbedingt nach dem S Pen, was Euch das Video anhand des Games Fruit Ninja demonstriert.

Galaxy Note 4-Display: Hart im Nehmen

Der Videoclip zeigt ziemlich deutlich, wie die Messerspitze den Job des S Pens mit Leichtigkeit übernimmt und ungehemmt über den Bildschirm schabt und kratzt. Vorsicht ist aber natürlich bei der Verwendung eines Küchenutensils als Stylus-Ersatz angebracht. Zwar weist das Display des Samsung Galaxy Note 4 nach der Behandlung mit dem Küchenmesser offenbar keine Kratzer auf, doch ging der Tester mit dem Messer auch recht behutsam um. Solltet Ihr also Euren S Pen mal verlegt haben und auf eine Klinge zurückgreifen wollen, dann bedenkt: Der Austausch von Displays, die Ihr selbst mit einem Messer zerkratzt habt, zählt vermutlich nicht zu möglichen Garantieleistungen des Herstellers.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Bei diesen Games macht der Akku schlapp
Marco Engelien
Mit der Switch könnt ihr unterwegs zocken. Aber wie lange?
Mit der Nintendo Switch könnt ihr nicht nur vor dem Fernseher zocken, sondern auch unterwegs. Je nach Spiel hält der Akku aber unterschiedlich lang.
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.