Galaxy Note 4 sehr begehrt: Samsung verschiebt UK-Start

Supergeil !16
Der gesamte Westen darf das Samsung Galaxy Note 4 erst am 17. Oktober auspacken
Der gesamte Westen darf das Samsung Galaxy Note 4 erst am 17. Oktober auspacken(© 2014 CURVED)

UK-Vorbesteller des Samsung Galaxy Note 4 werden sich noch eine Weile gedulden müssen: Per Tweet geben die Südkoreaner bekannt, dass sich der Launch des Phablets um eine Woche nach hinten verschiebt. Der neue Stichtag ist nun der 17. Oktober. Damit muss auf der Insel doch genauso lange gewartet werden wie auf dem europäischen Festland.

"Hi. Wegen des großartigen Interesses und der Nachfrage nach dem Galaxy Note 4 wird das Gerät in UK nun ab dem 17. Oktober erhältlich sein", so der Wortlaut von Samsungs Twitter-Antwort auf die Nachfrage eines verunsicherten Kunden. Eigentlich sollte das neue Aushängeschild im Vereinigten Königreich bereits ab dem 10. Oktober erhältlich sein – eine Woche vor dem Rest der westlichen Welt. Während es in Südkorea bereits in den Regalen steht, ist für die USA und den Rest Europas der 17. Oktober als Verkaufsstart angepeilt.

Frühstart nur in Südkorea – wegen des iPhone 6

Es sieht also ganz danach aus, als müsse hierzulande niemand neidisch zu den Nachbarn von der Insel herüberschielen. Zwar ist das Quad-HD-Gerät mit Stylus bereits in Samsungs Heimatland erhältlich, doch war dies lediglich eine Art Panikreaktion, um dem iPhone-6-Launch Paroli zu bieten. Bleibt nur zu hoffen, dass die von Samsung angegebene immense Nachfrage nicht dazu führt, dass das Galaxy Note 4 auch hierzulande noch verschoben wird. Indes ist die dazugehörige Werbekampagne bereits angelaufen und versucht, Galaxy-Note-3-Nachfolger schon vor seinem Verkaufsstart schmackhaft zu machen. Wenn man dem Tweet glauben schenken darf, offenbar mit einigem Erfolg.

@Faryaab Hi. Due to the amazing interest and demand for the Galaxy Note 4, the device will now go on sale in the UK from the 17th October.
— Samsung Mobile UK (@SamsungMobileUK) 9. Oktober 2014


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !17LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.