Galaxy Note 4 und Samsung Datenbrille auf der IFA 2014?

Her damit !16
Der Nachfolger des Galaxy Note 3 soll gemeinsam mit Samsungs Datenbrille Gear Glass auf der IFA 2014 vorgestellt werden
Der Nachfolger des Galaxy Note 3 soll gemeinsam mit Samsungs Datenbrille Gear Glass auf der IFA 2014 vorgestellt werden(© 2014 CURVED)

Samsung wird das Galaxy Note 4 wohl im September auf der IFA in Berlin vorstellen. Wie Business Korea unter Berufung auf Firmeninsider berichtet, soll auf der Ausstellung auch die nächste Generation von Samsung-Wearables vorgestellt werden: die Datenbrille Gear Glass.

Während das Galaxy Note 4 auf der gleichen Veranstaltung angekündigt werden soll wie seine drei Vorgänger, planen die Koreaner offenbar zudem die große Enthüllung ihres Google Glass-Konkurrenten. Gerüchte vom Jahresanfang scheinen damit bestätigt. Gear Glass soll mit Tizen laufen und ein schneller Vorstoß auf den Datenbrillen-Markt sein, da Google sein eigenes Wearable nun in den USA zum Verkauf bietet und ein weltweiter Release zu erwarten ist.

Das Jahr der Datenbrillen

Auch eine ganze Menge anderer Hersteller arbeiten laut dem Bericht von Business Korea an Datenbrillen: Sony hatte seine Smart Eyeglass bereits Anfang des Jahres in Las Vegas vorgestellt und will das Gerät zur WM in Brasilien kommerziell erhältlich machen. Epson bietet die MOVERIO BT-100 bereits eine Weile zum Verkauf an, Microsoft soll an MS Glass und LG an G Glass arbeiten. Auch Apple hat schon einen Patentantrag auf ein Head-Mounted-Display eingereicht.

2014 könnte also das Jahr der Datenbrillen werden, obgleich noch nicht ganz absehbar ist, wie alltagstauglich die Geräte eigentlich sein werden: Wenn das Display auf der Nase gleich nach der Smartwatch die nächste Evolutionsstufe im Mobile-Bereich werden sollte, will natürlich kein Hersteller mit seiner Entwicklung hinterherlaufen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Euer iPhone igno­riert künf­tig schlechte WLAN-Netze
Momentan ist iOS 11 nur als Beta-Version erhältlich
Apple führt mit iOS 11 wohl eine Funktion ein, die ein "gutes" von einem "schlechtem" WLAN unterscheidet und automatische Verbindungen verhindert.
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.