Galaxy Note 7: 90 Prozent der Nutzer haben den Austausch beantragt

Supergeil !11
Der Austausch der betroffenen Galaxy Note 7-Geräte geht voran
Der Austausch der betroffenen Galaxy Note 7-Geräte geht voran(© 2016 CURVED)

Vor etwa drei Wochen hat Samsung bekanntgegeben, dass alle vom Akku-Problem betroffenen Exemplare des Galaxy Note 7 ausgetauscht werden. Mittlerweile ist die weltweite Rückruf-Aktion in vollem Umfang gestartet und wie der südkoreanische Hersteller berichtet, geht es gut damit voran.

Weltweit etwa 90 Prozent aller Besitzer eines Galaxy Note 7 mit einem der betroffenen Akkus aus Samsungs eigener Herstellung sollen sich dem Bericht zufolge bereits für einen Umtausch gemeldet haben. Samsung konzentriere sich derweil darauf, sicherzustellen, dass alle diese Smartphones so schnell und effizient  wie möglich ausgetauscht werden.

Die Mehrheit bleibt beim Galaxy Note 7

Samsungs größte Angst dürfte sein, dass viele Käufer eines Galaxy Note 7 eben nicht vom Austausch-Angebot Gebrauch machen wollen und sich lieber den Kaufpreis zurückerstatten lassen. Wie es sich im Zwischenbericht zum laufenden Rückruf anhört, ist diese Angst aber offenbar unbegründet: Neun von Zehn Nutzern möchten einfach nur ein sicheres Exemplar des Samsung-Phablets.

Wie lange die Rückruf-Aktion noch dauern wird, ist aktuell noch unklar. Der Hersteller ruft in seinem Bericht ein weiteres Mal Nutzer dazu auf, betroffene Geräte auszuschalten und für den Rückruf anzumelden. In den USA und Südkorea sollen mittlerweile 60 Prozent aller in den Verkauf gelangten und vom Problem betroffenen Galaxy Note 7-Exemplare ausgetauscht worden sein. In Singapur sollen seit dem 17. September schon 80 Prozent aller Besitzer die Möglichkeit zum Tausch genutzt haben.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !11Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !13Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.